Freespire 2.0 erschienen

Linux-Distribution nun auf Ubuntu-Basis

Die Linux-Distribution Freespire ist in der Version 2.0 erschienen und ist damit die erste kostenlose Variante der Linspire-Distribution, die Ubuntu statt Debian als Basis verwendet. Freespire enthält eine Reihe proprietärer Treiber und Multimedia-Codecs.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Durch die Zusammenarbeit zwischen Linspire und Canonical bildet Ubuntu 7.04 die Basis für die neue Linspire-Ausgabe. Zwar machten die Entwickler keine weiteren Angaben zur Update-Funktion, bei den Testversionen jedoch hieß es, auf Grund des Umstiegs von Debian auf Ubuntu sei keine Aktualisierung alter Versionen auf Freespire 2.0 möglich.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. IT-Diensteverantwortliche/IT- -Diensteverantwortlicher (m/w/d)
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg
Detailsuche

Die neue Version setzt auf den Linux-Kernel 2.6.20 und nutzt X.org 7.2, das auch die Aiglx-Technik für hardwarebeschleunigte Effekte auf dem Desktop enthält. Während der Software-Umfang größtenteils identisch mit Ubuntu ist, nutzt Freespire statt Gnome die Desktop-Oberfläche KDE 3.5.6. Zudem liefert Freespire proprietäre Software wie das Flash-Plug-In und den Adobe Acrobat Reader mit. Um verschiedene Multimedia-Dateien direkt nutzen zu können, sind auch Codecs enthalten, unter anderem für Windows-Media- und Real-Dateien. Die Distribution enthält zudem proprietäre Treiber - allen voran für die Grafikkarten von ATI und Nvidia, aber auch für diverse WLAN-Chipsätze. Als Resultat der Zusammenarbeit zwischen Linspire und Microsoft findet sich auch der Open-XML-Konverter in der Distribution.

Ein Plug-In für Linspires Click-and-Run-Dienst (CNR) ist ebenfalls schon enthalten. Hiermit sollen sich in Zukunft zusätzliche, teils kommerzielle, Programme von cnr.com installieren lassen. Noch steht der Dienst aber nicht zur Verfügung. Linspire hatte Anfang 2007 angekündigt, den Dienst auch für andere Distributionen anzubieten.

Freespire 2.0 steht ab sofort zum Download über Bittorrent in einer Fassung für x86-Systeme bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Elektroauto: Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024
    Elektroauto
    Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024

    2024 sollen erste Elektrofahrzeuge von Xiaomi auf den Markt kommen - also etwas später als zunächst gedacht.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Werbeversprechen kassiert: Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil
    Werbeversprechen kassiert
    Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil

    Tesla hat die Website zu seinen Solarschindeln aktualisiert. Die Behauptung, dass diese dreimal stärker als Standardschindeln sind, wurde fallengelassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /