Abo
  • Services:
Anzeige

Klassisches wird von elektronischem Spielzeug verdrängt

Das Internet wird vornehmlich als Informationsquelle für Schularbeiten (77 Prozent) und die Freizeit (58 Prozent) genutzt. Per E-Mail tauschen sich Kinder ebenfalls gerne (57 Prozent) aus oder treffen sich zum Chat (50 Prozent). Beliebt bleiben zudem Online-Spiele (55 Prozent).

Anzeige

Es ist aber nicht so, dass Kinder heutzutage nur noch vor dem Bildschirm hocken. 60 Prozent - und damit vier Prozent mehr als vor zwei Jahren - geben an, dass sie häufig mit dem Rad fahren. Fußball wird von den Jungen nicht nur geschaut, sondern von vielen auch selbst gespielt: 1,81 Millionen (61 Prozent) bolzen auf der Straße oder im Verein, vor zwei Jahren waren es 1,72 Millionen. Auch Sportarten wie Schwimmen oder Skate-/Snowboarding werden häufiger betrieben als noch vor zwei Jahren.

Auch bei der Unterhaltungselektronik ist die Nachfrage groß. Die eigene Stereoanlage und ein eigener Fernseher stehen bei über einem Drittel der Kinder im Zimmer. Musik klingt aus CD-Playern (29 Prozent - 2005: 21 Prozent), Discman (29 Prozent) und immer häufiger aus MP3-Playern. Bei ihnen verdreifachte sich der Anteil innerhalb von zwei Jahren auf 24 Prozent.

2,1 Millionen Kinder (37 Prozent) besitzen inzwischen ein eigenes Handy. Dabei sind überwiegend die 10- bis 13-Jährigen Besitzer von Telefonen (62 Prozent). In den letzten Jahren konnte besonders diese Altersgruppe stark zulegen (2005: 48 Prozent). Dagegen können sich die 6- bis 9-Jährigen trotz massiver Wünsche (48 Prozent von ihnen wünschen sich ein Handy) bei den Eltern nur wenig durchsetzen. Gerade 11 Prozent besitzen ein Handy. Im Vorjahr waren es mit 10 Prozent etwas weniger und im Jahr davor nur 6 Prozent. Damit die Haushaltskasse nicht allzu sehr beansprucht wird, werden vornehmlich Prepaid-Karten (82 Prozent) eingesetzt. Monatlich werden für das Handy rund 26,- Euro ausgegeben. Meist wird das Kind an den Kosten beteiligt (47 Prozent) oder muss sie sogar allein aufbringen (20 Prozent).

Die "Kids-Verbraucher-Analyse" (KidsVA) wird seit 1993 repräsentativ durchgeführt. Für die 2007er-Befragung zwischen Mitte Februar bis Anfang April wurden 1.588 Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren befragt.

 Klassisches wird von elektronischem Spielzeug verdrängt

eye home zur Startseite
cawfee 07. Aug 2007

Sondern aus fettigem Fleisch und Salatsosse. Tadaaaah ;D

ZoneX 07. Aug 2007

Sei ruhig, du warst als Jugendlicher bestimmt keiner der seine Zeit in Bibliotheken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit LG-TV-Angeboten: 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für...
  2. 277€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel