• IT-Karriere:
  • Services:

60-GByte-PS3 als erfolgreiches Auslaufmodell

... zumindest in den USA und Kanada

Seit dieser Woche liefert Sony Computer Entertainment die PlayStation 3 auch in Nordamerika mit 80-GByte-Festplatte aus. Das ältere 60-GByte-Modell lockt unterdessen mit seinem gesenkten Preis und der Hersteller verkauft seitdem mehr als das Doppelte davon. Microsoft kontert mit einer Xbox-360-Preissenkung.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem 599,- US-Dollar kostenden 80-GByte-Modell der PlayStation 3 liegt "MotorStorm" bei. Das 60-GByte-Modell kostet seit 9. Juli 2007 in den USA 100,- Dollar weniger und liegt damit bei 499,- US-Dollar. Auch in Kanada wurde der Preis gesenkt. Im Vergleich zu den vier Wochen vor der Preissenkung konnte Sony Computer Entertainment America (SCEA) damit die Verkaufszahlen eigenen Angaben zufolge um 113 Prozent, also um über das Doppelte steigern.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Allerdings wird es die 60-GByte-PS3 nur noch auf absehbare Zeit geben: SCEA hat angekündigt, dass das Gerät nur noch so lange angeboten wird, wie das Inventar reicht und damit voraussichtlich - gemessen an der derzeitigen Verkaufsrate - im Herbst 2007 in Nordamerika nicht mehr im Handel sein wird. Das 20-GByte-Modell wird in den USA nicht mehr verkauft, ihm fehlten WLAN und Speicherkarten-Steckplätze.

In Europa gibt es weiterhin nur die 60-GByte-PS3, die zwar nicht im Preis gesenkt wird, aber seit August 2007 mit zwei Spielen und einem zweiten Wireless-Controller geliefert wird. Eines der Spiele ist das Rennspiel MotorStorm, das zwar gelungen ist, aber leider kein gemeinsames Spiel vor einem Bildschirm erlaubt. Beim zweiten Spiel hat der Kunde nun doch die Wahl zwischen dem Shooter "Resistance: Fall of Man", der in Deutschland erst ab 18 Jahren freigegeben ist, und dem Formel-1-Rennspiel "Formula One Championship Edition".

Laut Sony Computer Entertainment Deutschland wird das 80-GByte-Modell nicht nach Europa kommen. Dafür wurde aber vom PlayStation-Europa-Chef David Reeve ein Modell mit größerer Festplatte in Aussicht gestellt. Letztlich ist die Größe der verbauten Festplatte im Falle der PlayStation 3 nicht so wichtig, in Anbetracht dessen, dass sie vom Kunden einfach durch eine handelsübliche größere Festplatte ausgetauscht werden kann. Bedeutsamer für steigende Verkaufszahlen ist der Preis der Spielekonsole, der sinkt zwar dank sich unterbietender Händler, unter 500,- Euro ist die PlayStation 3 aber damit noch nicht gekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Linguini 09. Aug 2007

Ich muss was falsch machen, ich war schon oft in Italien, Spanien, Griechenland und kann...

meta 08. Aug 2007

Abgesehen von dem schlimmen Denglisch und der kaum vorhandenen Rechtschreibung, schreibt...

Noi 08. Aug 2007

$ =/= €


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /