Neue FireGL: AMD bringt R600 mit bis zu 2 GByte

OpenGL-Karten für professionellen Einsatz

Ganze fünf neue Grafikkarten für die Anwendung mit CAD, 3D-Modelling und Visualisierung hat AMD unter seinem ATI-Label vorgestellt. Die Karten basieren auf der für DirectX schon länger erhältlichen R600-Architektur, bringen aber andere Treiber und bis zu 2 GByte Grafikspeicher mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon bei ATI üblich, bringt nun auch AMD nach dem Kauf des Unternehmens kurz nach der Vorstellung einer neuen GPU-Architektur - hier der R600 - dieselben Grafikprozessoren statt für Spiele als Workstation-Produkte auf den Markt. Auch dort sind die Budgets jedoch endlich, und so legt AMD in der 600-US-Dollar-Klasse als bisher einzigen Benchmark für die neue FireGL 5600 gegenüber der bisherigen 5200 eine Verdreifachung der Leistung im Teiltest tcvis-01 der Viewperf-Suite 9.0.3 vor.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Giebelstadt
  2. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
Detailsuche

Gegenüber den Spielekarten, die als Referenz-Design maximal 512 MByte Speicher mitbringen, in Einzelanfertigungen auch 1 GByte, sind die neuen FireGL aber mit bis zu 2 GByte zu haben, und dann auch entsprechend teuer:

Karte, GPU Shader-Einheiten Speicher Preis (US-Dollar)
FireGL V8650 (R600 XTX) 320 2 GByte 2.799,-
FireGL V8600 (R600 XTX) 320 1 GByte 1.899,-
FireGL V7600 (R600 Pro) 320 512 MByte 999,-
FireGL V5600 (RV630 XT) 120 512 MByte 599,-
FireGL V3600 (RV630 Pro) 120 256 MByte 299.-


Wie die Tabelle zeigt, wurden die Shader-Einheiten nicht wie bei den Spielekarten auf bis zu 64 Units beschnitten, zudem nennt AMD nun eine der GPUs "R600 XTX" - ein XTX-Modell der Spielekarten war jedoch bisher noch nicht von AMD angekündigt worden. Verkauft werden sollen die Karten zu den empfohlenen Preisen - die Marktpreise liegen oft je nach Software-Zugaben etwas darunter - laut AMD ab September 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lightkey 07. Aug 2007

Der Linux Radeon-Treiber heißt schon lange ebenfalls Catalyst und der Treiber ist anders...

phez 07. Aug 2007

Nee...ist es nicht, nur weil du damit nix anfangen kannst...

SirDodger 07. Aug 2007

Das mag sein, aber welche 3D-Modeller Argentur nutzt diese Lahme Krücke AeroGlass. Das...

Yeeeeeeeeeeha 07. Aug 2007

Kennt man schon von den Nvidia Quadro, div. GeForces kann man auch per Bios-Hack auf die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /