Abo
  • Services:
Anzeige

Bericht: Intels neue Prozessor-Namen

Core 2 als starke Marke, auch für Quad-Cores

Einem Bericht der Online-Ausgabe der taiwanischen "DigiTimes" zufolge will Intel demnächst das Namensschema für seine Prozessoren umkrempeln. Einzelne Marken werden stärker in den Vordergrund gerückt, andere verlieren einen Teil ihrer Bedeutung. Die Umstellung soll im ersten Quartal 2008 abgeschlossen werden.

Wie das gewöhnlich gut informierte Blatt unter Berufung auf PC-Hersteller meldet, wird vor allem die Marke "Core 2" gestärkt. Unter dieser Flagge sollen künftig auch die bisher "Core 2 Quad" genannten CPUs in die Sockel der Käufer segeln. Die zweite sehr erfolgreiche Marke, Centrino, wird ebenfalls stärker betont; was bisher als "Centrino Duo" oder "Core Solo" bekannt ist, heißt künftig schlicht "Centrino Processor Technology". Vermutlich wird Intel aber die Marke "Centrino" nicht allein für die CPU vergeben, vorgeschrieben sind den Notebook-Herstellern dafür auch der Chipsatz und das WLAN-Modul von Intel. Dass Intel seine Markenvielfalt reduzieren will, hatte das Unternehmen bereits bestätigt, wie die Produkte aber konkret heißen, war noch nicht genannt worden.

Den ohnehin kaum von Intel beworbenen "Pentium Dual-Core", der eigentlich ein Ableger des älteren "Yonah"-Kerns ist, aber mit halbem Cache auskommen muss, fasst Intel DigiTimes zufolge mit dem immer noch verkauften "Pentium D" und der aufpolierten Marke "Pentium" zusammen. In den Hintergrund geschoben werden dagegen "vPro" und "Viiv". Beide sollen nur noch als Namenszusatz für die Prozessoren verwendet werden. Der Itanium 2 verliert seine Nummer im Namen, meint DigiTimes. Unverändert bleiben lediglich die Produktbezeichnungen beim Core 2 Extreme, Celeron und Xeon.

Anzeige

Diese Änderungen, so sie denn stattfinden, deuten darauf hin, dass Intel auch die kommenden Penryn-Prozessoren weiterhin als "Core 2" verkauft und sich ein eventuelles "Core 3" für den Penryn-Nachfolger "Nehalem" aufspart, der dann 2008 nach zwei Jahren der Core-Architektur das nächste völlig neue Design bringen soll. Als Termin für den Beginn der Umstellung bietet sich der noch 2007 erwartete Penryn an. Laut der taiwanischen Berichte soll die Bereinigung der gegenwärtigen Markenvielfalt im ersten Quartal 2008 abgeschlossen sein. Noch nicht bekannt ist, wie Intel dann anhand eines Nummernschemas die Ausstattung der Prozessoren für die Kunden nachvollziehbar machen will. Ein "Core 2" hatte bisher stets zwei Kerne, ein "Core 2 Quad" mit derselben Architektur eben vier Kerne.


eye home zur Startseite
Marcel Reich... 08. Aug 2007

Ich versuchs auch mal: Lieber Troll-Autor: Core ist eine CPU-Familie, Core 2 ist die...

esperanto 07. Aug 2007

wieso das? kanns du mir das näher erklären? und ps: dachte auf golem seien profis und...

intel0r 07. Aug 2007

Core 2 steht für Version 2 des Kernes Duo steht für Anzahl, hier 2 Quad steht auch für...

clicks 07. Aug 2007

Danke für den Hinweis, aber es geht ja auch um das neue Benennungsschema . Und da soll...

nygfj 07. Aug 2007

hmmmm andere schreibweisen :-) du hast das tastaturlayout kaputt gemacht tztz ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel