Bericht: Intels neue Prozessor-Namen

Core 2 als starke Marke, auch für Quad-Cores

Einem Bericht der Online-Ausgabe der taiwanischen "DigiTimes" zufolge will Intel demnächst das Namensschema für seine Prozessoren umkrempeln. Einzelne Marken werden stärker in den Vordergrund gerückt, andere verlieren einen Teil ihrer Bedeutung. Die Umstellung soll im ersten Quartal 2008 abgeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das gewöhnlich gut informierte Blatt unter Berufung auf PC-Hersteller meldet, wird vor allem die Marke "Core 2" gestärkt. Unter dieser Flagge sollen künftig auch die bisher "Core 2 Quad" genannten CPUs in die Sockel der Käufer segeln. Die zweite sehr erfolgreiche Marke, Centrino, wird ebenfalls stärker betont; was bisher als "Centrino Duo" oder "Core Solo" bekannt ist, heißt künftig schlicht "Centrino Processor Technology". Vermutlich wird Intel aber die Marke "Centrino" nicht allein für die CPU vergeben, vorgeschrieben sind den Notebook-Herstellern dafür auch der Chipsatz und das WLAN-Modul von Intel. Dass Intel seine Markenvielfalt reduzieren will, hatte das Unternehmen bereits bestätigt, wie die Produkte aber konkret heißen, war noch nicht genannt worden.

Stellenmarkt
  1. Professor of Data Management in Online Distance Learning (m/f/d)
    IU Internationale Hochschule, deutschlandweit
  2. SAP SD/MM Teamleiter - SAP SD/MM Manager Inhouse Consulting (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
Detailsuche

Den ohnehin kaum von Intel beworbenen "Pentium Dual-Core", der eigentlich ein Ableger des älteren "Yonah"-Kerns ist, aber mit halbem Cache auskommen muss, fasst Intel DigiTimes zufolge mit dem immer noch verkauften "Pentium D" und der aufpolierten Marke "Pentium" zusammen. In den Hintergrund geschoben werden dagegen "vPro" und "Viiv". Beide sollen nur noch als Namenszusatz für die Prozessoren verwendet werden. Der Itanium 2 verliert seine Nummer im Namen, meint DigiTimes. Unverändert bleiben lediglich die Produktbezeichnungen beim Core 2 Extreme, Celeron und Xeon.

Diese Änderungen, so sie denn stattfinden, deuten darauf hin, dass Intel auch die kommenden Penryn-Prozessoren weiterhin als "Core 2" verkauft und sich ein eventuelles "Core 3" für den Penryn-Nachfolger "Nehalem" aufspart, der dann 2008 nach zwei Jahren der Core-Architektur das nächste völlig neue Design bringen soll. Als Termin für den Beginn der Umstellung bietet sich der noch 2007 erwartete Penryn an. Laut der taiwanischen Berichte soll die Bereinigung der gegenwärtigen Markenvielfalt im ersten Quartal 2008 abgeschlossen sein. Noch nicht bekannt ist, wie Intel dann anhand eines Nummernschemas die Ausstattung der Prozessoren für die Kunden nachvollziehbar machen will. Ein "Core 2" hatte bisher stets zwei Kerne, ein "Core 2 Quad" mit derselben Architektur eben vier Kerne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Marcel Reich... 08. Aug 2007

Ich versuchs auch mal: Lieber Troll-Autor: Core ist eine CPU-Familie, Core 2 ist die...

esperanto 07. Aug 2007

wieso das? kanns du mir das näher erklären? und ps: dachte auf golem seien profis und...

intel0r 07. Aug 2007

Core 2 steht für Version 2 des Kernes Duo steht für Anzahl, hier 2 Quad steht auch für...

clicks 07. Aug 2007

Danke für den Hinweis, aber es geht ja auch um das neue Benennungsschema . Und da soll...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Kinzen: Spotify übernimmt Tool zum Schutz von Communities
    Kinzen
    Spotify übernimmt Tool zum Schutz von Communities

    Der Musikstreamingdienst Spotify will mehr Schutz vor verschwörungstheoretischen Inhalten. Ein erprobter Partner wird jetzt Teil des Unternehmens.

  2. So klappt's mit der Nachhaltigkeit
     
    So klappt's mit der Nachhaltigkeit

    Zu den Schattenseiten der IT gehört ihr zunehmender Energiehunger - und damit verbunden der Ausstoß von CO2. Workshops und Seminare zu den Themen Green IT und Nachhaltigkeit geben Tipps und Hinweise zur Veränderung.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /