• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft jagt Apache weitere Marktanteile ab

Apache sinkt auf 51 Prozent, Microsoft legt auf gut 34 Prozent zu

Microsoft hat im August seinen Marktanteil bei Webservern zu Lasten von Apache deutlich steigern können, das geht aus den von Netcraft veröffentlichten Zahlen hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

Netcraft konnte im August 2007 Antworten von knapp 128 Millionen Sites auswerten, 2,3 Millionen mehr als im Juli. Dabei liegt Apache zwar weiterhin deutlich vorn, doch Microsoft konnte seinen Abstand merklich verringern und gewann rund 2,6 Millionen Hostnamen hinzu, während Apache 991.000 verlor.

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld

Damit steigt Microsofts Marktanteil von 32,84 Prozent im Juli 2007 auf nun 34,28 Prozent, während Apache 1,7 Prozentpunkte auf nur noch 50,92 Prozent verlor. Kann Microsoft weiterhin in ähnlichem Umfang zulegen, gerät Apaches Spitzenposition 2008 ernsthaft in Gefahr. Seit 1996 liegt Apache an der Spitze der Netcraft-Liste, in Spitzenzeiten erreichte der freie Webserver einen Marktanteil von 71 Prozent (November 2005) und liegt damit 50 Prozentpunkte vor Microsofts IIS.

Auf Platz 3 in der Netcraft-Liste steht seit einigen Monaten bereits Google, deren Webserver Netcraft mittlerweile einzeln ausweist, während sie früher Apache zugeschlagen wurden. Zudem verlor Apache einige Nutzer an den ebenfalls freien Webserver lighttpd, der mit 1,17 Prozent Marktanteil hinter Sun (1,79 Prozent) auf Platz 5 in der Netcraft-Liste steht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€

XyZ 08. Aug 2007

Die Web Server Survey ist wohl repräsentativer (zumindest vom Trend her), auch wenn...

johannesauftour 07. Aug 2007

naja, ich hab so 23 webseiten laufen und alle laufen auf apache. ich hab mal rumgefreagt...

Witzbold 07. Aug 2007

Man muss sich nur die Statistik anschauen... http://www.securityspace.com/s_survey/data...

Tach 06. Aug 2007

Nachdem nun jeder Depp meint, er bräuchte für seine Urlaubsfotos nen eigenen Webserver...

Fragrüdiger 06. Aug 2007

In den Zahlen spiegelt sich das kaum wieder. Es geht hier um Millione von Domains -- die...


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
    Galaxy Note 20 im Hands-on
    Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

    Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
    2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
    3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

      •  /