Abo
  • Services:
Anzeige

CDU will Handy-Gewalt-Videos im Internet zurückverfolgen

Druck auf Netzbetreiber

Die CDU in Nordrhein-Westfalen fordert, in Handys eine Kontrollmöglichkeit einzubauen, die die Verbreitung von Gewaltvideos via Handy verhindert. Die Politiker wollen dafür sorgen, dass beispielsweise mutwillig herbeigeführte Prügeleien unter Jugendlichen nicht mehr mitgefilmt und anschließend ins Internet gestellt werden.

Die Idee: Wenn die Netzbetreiber zurückverfolgen können, wer bedenkliche Fotos und Videos ins Internet hochgeladen hat, würden die Jugendlichen vor der Verbreitung zurückschrecken. Dies berichtet die Rheinische Post.

Anzeige

CDU-Medienexperte Thomas Jarzombek sagte gegenüber dem Blatt, dass die NRW-Staatskanzlei mit den großen Mobilfunkern spreche und diese auffordere, entsprechenden Druck auf die Handyhersteller für ein Tracking auszuüben. T-Mobile jedoch dementierte und sagte gegenüber Golem.de, dass es derzeit hierüber keine Gespräche gäbe, da es sich ja um kein beschlossenes Gesetz bzw. keine Idee von T-Mobile handele. Im übrigen sei es auf jeden Fall eine Frage der Hardware, also der Endgerätehersteller, da es um das Versenden von Multimedia-Inhalten via Bluetooth ginge. Zum Datenversand via UMTS und WLAN äußerte sich T-Mobile noch nicht.

Nokia ist zu dieser Frage ebenfalls noch nicht angesprochen worden - weder von den Netzbetreibern noch von der Politik. Im Übrigen setzt Nokia auf Aufklärung der Jugendlichen, indem der Konzern die positiven Möglichkeiten des Mobiltelefons herausstellt. Eine eigene Kampagne gegen Gewaltvideos plant Nokia derzeit jedoch nicht.

Neben den Gewaltvideos hofft die CDU, dass sich diskriminierende Aufnahmen von Lehrern im Unterricht damit besser unterbinden ließen als durch ein totales Handy-Verbot an Schulen. Um die Mobilfunker zur Aktion zu bewegen, hat die Staatskanzlei gedroht, den Verkauf von bei jungen Leuten beliebten Handyspielen zu untersagen.


eye home zur Startseite
skythe 11. Aug 2007

Richtig, und das Drehen von diesen Gewaltvideos hat noch keinem geschadet, weder dem...

Sky Marshall 07. Aug 2007

http://www.fixmbr.de/ich-bashe-schaeuble-und-fuehl-mich-gut/ Wäre es nur die...

Witzbold 07. Aug 2007

Wenn die CDU nicht irgend was hat, was die unter Kontrolle stellen können, sind sie nicht...

Muhaha 06. Aug 2007

Ich denke, das Ziel dieser Maßnahmen besteht langfristig darin Jugendliche einzudämmen...

Trächtige Tröllin 06. Aug 2007

Das sagt der Artikel doch aus. Ist aber auch keine Wunder, bei dem "DDR...


First Bug - die QA Seite / 06. Aug 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on: Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on
Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt
  1. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  2. Pixel 2 und 2 XL Neue Google-Smartphones sollen mit eSIM kommen
  3. Google Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Blade Runner 2049: Ein gelungenes Update für die Zukunft
Blade Runner 2049
Ein gelungenes Update für die Zukunft

  1. Re: Privatdaten?

    berritorre | 01:59

  2. Re: Was wohl Printwerbung kostet

    berritorre | 01:55

  3. Re: Stau und Wetterdaten

    berritorre | 01:51

  4. Re: Wow, 30-40 Mbit...

    TonyStark | 01:47

  5. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere...

    plutoniumsulfat | 01:22


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel