Abo
  • Services:

Deutsche verschickten 2006 rund 22,4 Milliarden SMS

Im Schnitt sendet jeder Handy-Nutzer fast täglich eine SMS

Die Zahl der in Deutschland versandten SMS-Nachrichten ist 2006 auf 22,4 Milliarden gestiegen. Im Durchschnitt versendete jeder Handy-Nutzer rund 350 SMS im Jahr 2006.

Artikel veröffentlicht am ,

Bezogen auf die Zahl der Einwohner in Deutschland lag die Durchschnittszahl bei 280 Textnachrichten im Jahr 2006, 1999 waren es noch 44. Pro Handy-Nutzer - dies sind derzeit rund 80 Prozent der Bevölkerung - liegt diese Zahl bei rund 350. Die Zahlen veröffentlichte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) mit Verweis auf eine Erhebung der Bundesnetzagentur.

Stellenmarkt
  1. serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München oder Nürnberg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg

Im Jahr 2007 soll die Zahl der versandten SMS bei rund 23 Milliarden liegen, so die Prognose des Bitkom. Günstige Preise und die Einführung der Prepaid-Karten Ende der 90er macht der Verband als Ursache für den SMS-Boom aus.

Die erste SMS weltweit wurde im Dezember 1992 in England verschickt. Ab etwa 1994 unterstützten alle Mobiltelefone den Versand und den Empfang der Kurznachrichten. Anfangs wurde in den auf 160 Zeichen begrenzten Kurznachrichten kein großer Markt gesehen, einige Anbieter boten die SMS einst sogar kostenlos an.

Inzwischen können mit den meisten neuen Endgeräten auch E-Mails gesendet und empfangen werden und auch Instant Messaging erobert das Handy, zum Missfallen der Netzbetreiber, die eine Nutzung von Instant Messaging auf dem Handy untersagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

basti-g 08. Aug 2007

ichhab besonders von meinem mobilfunkanbieter öfters irgendwelche werbung für neue...

Deamon_ 08. Aug 2007

Mal ein kleines Rechenbeispiel: 1 MB: 1048575 Bytes 1 SMS: 160 Bytes 1048575 / 160...

hanswurstmann 07. Aug 2007

man kann sich aber auch über alles aufregen, ich schick genauso eine sms wie ich eine mms...

basti-g 06. Aug 2007

Bitte von einem Bundesbürger. Könnte ich das nun realistisch gesehen Boykottieren so...

basti-g 06. Aug 2007

Ich kann mich weder damit anfreunden, noch komme ich mit T9 wirklich klar, bist also...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /