Abo
  • Services:
Anzeige

Valve und id wird GPL-Verletzung vorgeworfen (Update)

Einsatz von DOSBox, ohne Lizenztexte mitzuliefern

Die Spieleschmiede id Software verkauft seit kurzem ihre Klassiker über Valves Steam-System. Damit die alten Spiele auch laufen, kommt Berichten zufolge die Open-Source-Software DOSBox zum Einsatz. Die nötigen Lizenztexte sollen den Paketen aber fehlen.

Über Steam sind einige ältere id-Spiele erhältlich, darunter etwa Commander Keen, Ultimate Doom und verschiedene Quake-Ausgaben bis zu Spielen jüngeren Datums wie Return to Castle Wolfenstein. Damit die alten DOS-Spiele unter einem aktuellen Windows laufen, setzt id Software dabei wohl auf den Emulator DOSBox. Dieser wird unter den Bedingungen der GNU General Public License (GPL) als freie Software veröffentlicht.

Anzeige

Die entsprechenden Lizenztexte müssen bei GPL-Software mitgeliefert werden, den id-Paketen fehlen sie jedoch, schreibt ein Käufer im Halfelife2.net-Forum. Die Konfigurations- und Hilfedateien seien ebenfalls entfernt worden, genauso wie alle Verweise auf die DOSBox-Entwickler.

Ein DOSBox-Betatester bestätigt die Beobachtungen und schreibt, niemand habe wegen des DOSBox-Einsatzes gefragt. Dies ist zwar nicht notwendig, er empfindet es aber als unhöflich. Die Konfigurationsdateien seien aber tatsächlich vorhanden und ließen sich so auch ändern, id hätte sie jedoch ziemlich gut versteckt.

Zumindest die entfernten GPL-Hinweise stellen jedoch einen Verstoß gegen die Lizenz dar. In der Vergangenheit hatte id Software selbst schon Quelltexte unter dieser Lizenz veröffentlicht.

Nachtrag vom 6. August 2007 um 14:15 Uhr:
Neuen Einträgen im Halfelife2.net-Forum zufolge, sind der Lizenztext und auch die Autorenübersicht nun in den Paketen enthalten. Bei der DOSBox-Version soll es sich jedoch um eine geänderte Fassung halten, die nur mit einer Steam-DLL läuft.


eye home zur Startseite
bofhsmall 21. Okt 2010

Es handelte sich da um extra Text-Dateien! Und die werden schon mal - da sie eigentlich...

Fighterly 08. Aug 2007

Naja, ich weiß ja auch nicht, ich nervt der ganze Schmarn halt mittlerweile auch...

SIYB 07. Aug 2007

ja gibt es, aber ich nehme an, dass die bei kleineren Projekten auch nicht...

hanskanns 06. Aug 2007

Valve traue ich sowas eher zu da sie viel mehr auf restriktionen und proprietärität haben...

sparvar 06. Aug 2007

hey das hab ich auch sofort gedacht ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KRÜSS GmbH, Hamburg
  2. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 21:05

  2. Re: Auch an den Arbeitsplatz und Rad-Pendler denken!

    GenXRoad | 20:56

  3. Re: 10-50MW

    anybody | 20:44

  4. Re: Die Mühe, selbst ein Lied ohne Ton...

    robinx999 | 20:35

  5. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 20:28


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel