• IT-Karriere:
  • Services:

Valve und id wird GPL-Verletzung vorgeworfen (Update)

Einsatz von DOSBox, ohne Lizenztexte mitzuliefern

Die Spieleschmiede id Software verkauft seit kurzem ihre Klassiker über Valves Steam-System. Damit die alten Spiele auch laufen, kommt Berichten zufolge die Open-Source-Software DOSBox zum Einsatz. Die nötigen Lizenztexte sollen den Paketen aber fehlen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Über Steam sind einige ältere id-Spiele erhältlich, darunter etwa Commander Keen, Ultimate Doom und verschiedene Quake-Ausgaben bis zu Spielen jüngeren Datums wie Return to Castle Wolfenstein. Damit die alten DOS-Spiele unter einem aktuellen Windows laufen, setzt id Software dabei wohl auf den Emulator DOSBox. Dieser wird unter den Bedingungen der GNU General Public License (GPL) als freie Software veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Interhyp Gruppe, München

Die entsprechenden Lizenztexte müssen bei GPL-Software mitgeliefert werden, den id-Paketen fehlen sie jedoch, schreibt ein Käufer im Halfelife2.net-Forum. Die Konfigurations- und Hilfedateien seien ebenfalls entfernt worden, genauso wie alle Verweise auf die DOSBox-Entwickler.

Ein DOSBox-Betatester bestätigt die Beobachtungen und schreibt, niemand habe wegen des DOSBox-Einsatzes gefragt. Dies ist zwar nicht notwendig, er empfindet es aber als unhöflich. Die Konfigurationsdateien seien aber tatsächlich vorhanden und ließen sich so auch ändern, id hätte sie jedoch ziemlich gut versteckt.

Zumindest die entfernten GPL-Hinweise stellen jedoch einen Verstoß gegen die Lizenz dar. In der Vergangenheit hatte id Software selbst schon Quelltexte unter dieser Lizenz veröffentlicht.

Nachtrag vom 6. August 2007 um 14:15 Uhr:
Neuen Einträgen im Halfelife2.net-Forum zufolge, sind der Lizenztext und auch die Autorenübersicht nun in den Paketen enthalten. Bei der DOSBox-Version soll es sich jedoch um eine geänderte Fassung halten, die nur mit einer Steam-DLL läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  3. 79,99€ (Release 10. Juni)

bofhsmall 21. Okt 2010

Es handelte sich da um extra Text-Dateien! Und die werden schon mal - da sie eigentlich...

Fighterly 08. Aug 2007

Naja, ich weiß ja auch nicht, ich nervt der ganze Schmarn halt mittlerweile auch...

SIYB 07. Aug 2007

ja gibt es, aber ich nehme an, dass die bei kleineren Projekten auch nicht...

hanskanns 06. Aug 2007

Valve traue ich sowas eher zu da sie viel mehr auf restriktionen und proprietärität haben...

sparvar 06. Aug 2007

hey das hab ich auch sofort gedacht ;)


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Geforce RTX 3060 (12GB) im Test: Der Preisleistungskracher - eigentlich
Geforce RTX 3060 (12GB) im Test
Der Preisleistungskracher - eigentlich

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060: Die RTX 3060 mit 12 GByte hat das Potenzial zum Gaming-Liebling.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Nvidia Geforce RTX 3060 kommt noch im Februar
  2. Geforce RTX 3080 im Test Schnellste Laptop-GPU ist auf Effizienz getrimmt
  3. Geforce RTX 3000 Mobile Nvidia setzt Veröffentlichung technischer Daten durch

    •  /