Abo
  • Services:

Digitale Spiegelreflexkameras sorgen für Bewegung im Markt

27 Prozent Wachstum bei heftigen Preiskämpfen

Den Zahlen der CIPA (Camera & Imaging Products Association) zufolge, der die Mehrheit der Digitalkamerahersteller angehört, sind die Verkäufe der Digitalkameras seit dem letzten Jahr um 27 Prozent gestiegen. Verglichen wurden die Verkaufszahlen des ersten halben Jahres 2007 mit dem Vorjahr. Vorteilhaft für die Hersteller: Das größte Wachstum kam von den digitalen Spiegelreflexkameras.

Artikel veröffentlicht am ,

Weltweit wurden von den digitalen Spiegelreflexkameras im ersten Halbjahr 2007 rund 3,5 Millionen Stück verkauft - verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ein Wachstum von 75 Prozent. Etwas anders sieht dieses Wachstum aus, wenn man nicht die Stückzahlen, sondern die Umsätze betrachtet. Diese stiegen nur um ungefähr 11 Prozent auf 5,9 Milliarden US-Dollar und demonstrieren den starken Preisverfall. Aufgeschlüsselt nach Regionen wuchsen in Japan die DSLR-Verkäufe um 69 Prozent, in Europa um 68 Prozent, in Nordamerika um 61 Prozent, in Asien (ohne Japan) um 136 Prozent und in den sonstigen Regionen um 87 Prozent.

Stückzahlen-Wachstum in den einzelnen Digitalkamera-Märkten im ersten Halbjahr 2007
Stückzahlen-Wachstum in den einzelnen Digitalkamera-Märkten im ersten Halbjahr 2007
Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Wolfratshausen
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Im ersten Halbjahr 2007 wurden in Nordamerika und in Europa jeweils ungefähr für 2,2 Milliarden US-Dollar Digitalkamera-Technik verkauft bzw. 13,6 Millionen Geräte in Amerika und 13,1 Millionen Geräte in Europa.

In Nordamerika wuchsen die Digitalkamera-Verkäufe um 36 Prozent, in Asien (ohne Japan) um 33 Prozent und in Europa nur um 14 Prozent. In Japan wuchsen die Verkäufe um 23 Prozent.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Nikkor 10. Aug 2007

___________________________ Hallo DSLR Neuling, selbst ich als "Canon-fremder" kann Dir...

nw42 06. Aug 2007

--> manchmal eben doch - es ist schon interessant zu sehen wie viele "brauchbare bis...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /