Abo
  • Services:

Drei kleine Farb-Fotodrucker von HP

Tintenstrahler mit unterschiedlichen Druckformaten

HP hat drei neue Tinten-Fotodrucker im Kompaktformat vorgestellt, die direkt an die Kamera angeschlossen werden oder deren Speicherkarten schlucken. Mit einem kleinen Bildschirm können die Bilder vorab gesichtet und auch leicht bearbeitet werden. Die Geräte unterscheiden sich in den Papiergrößen, die sie bedrucken können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HP Photosmart A526 liefert Fotos im Format 10 x 15 Zentimeter mit einer hochgerechneten Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi. Er kann über sein eingebautes Leselaufwerk die gängigsten Speicherkarten verarbeiten, optional gibt es einen Bluetooth-Adapter. Das Gerät soll ein Foto in 39 Sekunden ausgeben können. Vor dem Druck lassen sich die Fotos falls notwendig mit einer Rote-Augen-Korrektur bearbeiten. Zur Bildkontrolle gibt es ein 6,1 Zentimeter großes Farbdisplay. Der HP Photosmart A526 soll ab August 2007 für knapp 100,- Euro angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Der HP Photosmart A626 verfügt hingegen über einen 12 Zentimeter großen Monitor, der berührungsempfindlich ist. So lassen sich die Bilder beispielsweise mit handschriftlichen Nachrichten oder Zeichnungen verschönern. Ein Stift liegt bei. Außerdem sind in einer internen Bild-Bibliothek 200 Ränder und Clip-Arts für weitere Bildverschönerungen enthalten. Das Gerät kann Bilder bis zum Format 13 x 18 Zentimeter bedrucken, die Auflösung liegt ebenfalls bei 4.800 x 1.200 dpi, die Druckgeschwindigkeit liegt mit dem A526 gleichauf. Auch hier sind ein Speicherkartenleser, USB-Anschluss und optional Bluetooth verfügbar. Der HP Photosmart A626 soll ebenfalls ab August 2007 für rund 180,- Euro erhältlich sein.

Der Dritte im Bunde ist der Photosmart A826, der über das größte Display der Modelle verfügt. Das berührempfindliche Display hat eine Diagonale von 17,7 cm und kann ebenfalls zum Verschönern von Bildern genutzt werden. Wer handschriftliche Notizen nicht mag, kann auch eine Tastatur einblenden. Auch hier sind 200 Ränder und Clip-Arts vorhanden, um die Bilder aufzuhübschen.

Das Gerät arbeitet mit einer Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi und kann Bilder in den Formaten 10 x 15, 13 x 18 und 10 x 30 Zentimeter bedrucken. Auch hier soll ein Foto im Format 10 x 15 Zentimeter in 39 Sekunden vorliegen. Neben Speicherkartenanschlüssen ist ein interner Speicher von 64 MByte vorhanden. Bluetooth gibt's nur optional. Eine interne Papierzuführung fasst 100 Blatt. Für den HP Photosmart A826 werden 250,- Euro verlangt, erhältlich ist er ab August 2007.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...
  2. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  3. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...

jaypag 06. Aug 2007

Danke für die Info... 27 Euro, dafür hätte ich das Ding auch mitgenommen und sei es, um...

Rainer Tsuphal 06. Aug 2007

Ja, aber leider wurde dieser schöne Fehler soeben heimlich von den Golemmingen...

Rainer Tsuphal 06. Aug 2007

Aber die Überschrift sollte aufgedeutscht werden, dann wäre sie sicher viel...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /