Abo
  • Services:

Maus für Rechenkünstler

Eingebautes Nummernpad unter der Plastikschale

Für alle, die auf ihrem Notebook einen separaten Ziffernblock vermissen, hat der Maus- und Tastaturhersteller Ezkey auf der Taitronics 2007 das passende Eingabegerät präsentiert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die KM-1411 ist eine optische Maus, die einen Ziffernblock unter ihrem Rücken verbirgt. Klappt der Nutzer den durchsichtigen Deckel hoch, kann er bequem die Zahlen eintippen. Anschließend bringt er den Deckel wieder in die Ausgangsposition, die Maus nimmt ihre normale Gestalt an.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Auch während das Plastik hochgeklappt ist, kann der Anwender die beiden Klicktasten sowie das Scrollrad bedienen. Die Maus schafft eine Auflösung von 1.000 dpi, um sie zu benutzen, braucht es keine gesonderten Treiberbinstallation. Der Anschluss an den Rechner erfolgt via USB.

Ezkey hat die Maus in Bangkok der Öffentlichkeit vorgestellt, einen Preis nannte der Hersteller noch nicht. Ebenso wenig ist klar, ob die Maus jemals nach Deutschland kommen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

Arno Nühm 06. Aug 2007

noch nie was von pair-programming gehört? eine arbeitsweise bei eXtreme Programming...

Ihr Name 06. Aug 2007

Rüschdüüüüsch!

45654/+45/*764+ 06. Aug 2007

Find ich ja nicht. Ist doch nervig wenn man ständig 15,623+-4*897,54,35+/9879* schreibt...

Drooled by me! 05. Aug 2007

Das ist aber schlecht mit meiner deutschen Tastatur :-( You found a chest. You were...

gschmitt 05. Aug 2007

jaja, ein Quantensprung :)


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /