VMware Fusion für Mac OS soll Anfang August kommen

Virtualisierung für Macs

VMwares Virtualisierungsprodukt für Intel-Macs soll einem Bericht von Ars Technica zufole am 6. August 2007 als finale Version erscheinen und damit die lange Beta-Phase eenden. So wie der Parallels Desktop 3.0 bietet Fusion einen Modus, mit dem sich Windows-Anwendungen von der virtuellen Maschine abkoppeln und direkt wie eine native Mac-Anwendung ausführen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Funktionen, die über den Stand des Release Candidate hinaus gehen, sind nicht zu erwarten, wohl aber noch einige Fehlerbereinigungen und Optimierungen. Neu beim Release Candidate war unter anderem Drag-and-Drop vom MacOS-Finder in Windows-Anwendungen. Außerdem können Windows-Programme über das Fusion-Dock-Icon gestartet werden. Ebenso wie Parallels unterstützt Fusion OpenGL und DirectX, setzt dabei aber nicht auf die Bibliotheken des Open-Source-Projektes Wine.

VMware Fusion soll für rund 80,- US-Dollar in den Handel kommen. Wer bis zum 5. August 2007 eine Vorbestellung tätigt, bekommt das Programm für 40,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LeVito 03. Aug 2007

Stimmt, VMware steht da Parallels eigentlich in nichts nach. Ich sehe kaum Unterschiede...

init() 03. Aug 2007

Lass mal die armen Buchstaben in Ruhe. Die haben dir nichts getan und die ordnest die...

pennymarkt 03. Aug 2007

is ja kwatch - vmware-HW is ja och immer die jeleiche...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /