Abo
  • Services:

Neue Skype-Beta für Linux

Offline-Kontakte lassen sich nun verbergen

Skype 1.4 für Linux ist nun in einer neuen Beta-Version erschienen. Darin sollen animierte Emoticons schneller dargestellt werden und Offline-Kontakte lassen sich nun ausblenden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Unter den Änderungen in der Version 1.4.0.94 finden sich etliche Fehlerkorrekturen. Daneben sind aber auch neue Funktionen hinzugekommen: So soll Skype nun die Lautstärke automatisch regulieren, wenn lauter oder leiser gesprochen wird und es werden weitere USB-Audiogeräte unterstützt, insbesondere welche, die keine Standard-Bitraten verwenden.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Zudem wurde die Darstellung der in einer der letzten Beta-Versionen wieder eingeführten animierten Emoticons beschleunigt. Neu sind außerdem die Möglichkeiten, Skype minimiert zu starten und Offline-Kontakte auszublenden.

Skype für Linux 1.4.0.94 steht ab sofort zum Download bereit. die RPM-Dateien für Suse und Mandriva wurden nach Angaben der Entwickler repariert und sollen sich so wieder installieren lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (-80%) 11,99€

wengo 04. Aug 2007

Ist wirklich scheisse wenn sich die Hersteller solcher proprietärer Software zu schön...

MioPio 03. Aug 2007

Jetzt verseuchen die "Skypianer" auch noch die Linux-Welt, es gibt meiner Meinung nach...

nini 02. Aug 2007

Ctrl+U

I doubt it 02. Aug 2007

Zum Punkt Video: Soll laut deren Blog kommen. Die mussten jetzt nur leider alles...

NichtNurHeise 02. Aug 2007

und wo is der unterschied.... zwischen hier und dem heiseforum.... beide foren sind...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /