Massachusetts nimmt OpenXML

OpenXML und OpenDocument als offene Standards anerkannt

Viel Aufmerksamkeit erregte der US-Bundesstaat Massachusetts, als er ankündigte im Januar 2007 auf das offene Office-Format OpenDocument (ODF) umzusteigen. Während nach einem CIO-Wechsel bereits feststand, dass dennoch Microsoft Office verwendet werden soll, erkannte die lokale Regierung nun auch Microsofts OpenXML als offenen Standard an.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Angefangen hatte alles 2005, als der US-Bundesstaat Massachusetts bekannt gab, künftig auf das OpenDocument-Format setzen zu wollen. Das damals verwendete "Enterprise Technical Reference Model - Version 3.5" sah explizit den Einsatz von OpenDocument als Dateiformat zum Austausch von Bürodokumenten vor. Ab dem 1. Januar 2007 sollten alle Dokumente nur noch in diesem Format gespeichert werden.

Stellenmarkt
  1. IT Field Service Agent (m/w/d) Servicecenter
    DAW SE, Enger
  2. Produktmanager (m/w/d) Geschäftskundenprodukte
    htp GmbH, Hannover
Detailsuche

Dieser Schritt wurde auch als Indiz dafür genommen, dass Microsoft in Zukunft nicht anders könne, als OpenDocument im Office-Paket zu unterstützen. Auf Grund der heftigen Reaktionen auf die Entscheidung des Staates Massachusetts hatte sogar CIO Peter Quinn seinen Hut genommen - sein Nachfolger Louis Gutierrez hielt zwar an der Entscheidung fest, wollte als Office-Software aber weiterhin die Programme aus Redmond verwenden. Doch auch Gutierrez bleibt nicht im Amt.

Nun steht das unter CIO Bethann Pepoli entwickelte "Enterprise Technical Reference Model - Version 4.0" bereit und enthält eine entscheidende Änderung: Auch Microsofts ODF-Konkurrenz OpenXML wird darin als offenes Dateiformat anerkannt und ist damit für den Einsatz in den Regierungseinrichtungen qualifiziert.

Anwalt Andrew Updegrove schreibt im Standardsblog, dass er diesen Schritt erwartet hatte. Kürzlich erst stellte er diesen Schritt in Aussicht, da OpenXML mittlerweile alle Tests besteht, die Massachusetts' IT-Abteilung 2005 dazu brachte, OpenDocument zu empfehlen. Dennoch ist Updegrove der Meinung, der Beschluss hätte noch etwas herausgeschoben werden sollen, bis die International Organization for Standardization (ISO) ihre Entscheidung gefällt hat - ihr liegt OpenXML derzeit zur Standardisierung in einem beschleunigten Verfahren vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Open Source Rockt 07. Aug 2007

Irgendwie wurde meiner Meinung nach dort jemand gekauft. Ganz davon mal abgesehen das...

Nameless 05. Aug 2007

Na und? Zwischen Massachusetts und mir liegt der Atlantik. Selber Schuld, wenn sie sich...

Yoshi 02. Aug 2007

Sehe ich genau so. Was mich verwirrt, ist der Begriff CIO in Verbindung mit dem Staat...

Freiheit 02. Aug 2007

DAS IST DAS ENDE! STÜRZT MICROSOFT! GEGEN DEN GROßEN BRUDER! STÜRZT DEN GROßEN BRUDER...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /