Abo
  • Services:

Canon HG10: HD-Videokamera mit 25p und 1080i-Aufzeichnung

Kompaktes Gerät mit AVCHD-Aufnahme

Canon hat mit der HG10 eine Videokamera vorgestellt, die mit einer internen 40 GByte großen Festplatte HD-Videos mit 1080i im AVCHD-Format aufnimmt. Im Mai 2007 erst kündigte Canon mit der HR10 ein ähnliches Gerät an, dass auf DVD aufnimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon HG10
Canon HG10
Die neue HG10 soll im Longplay-Modus bis zu 15 Stunden HD- Videomaterial auf ihrer 40-Gigabyte- Festplatte unterbringen. Auf wieviele Minuten die Kapazität zusammenschmilzt, wenn die drei geringer komprimierenden Modi eingesetzt werden, die der Camcorder bereit hält, wurde nicht mitgeteilt.

Inhalt:
  1. Canon HG10: HD-Videokamera mit 25p und 1080i-Aufzeichnung
  2. Canon HG10: HD-Videokamera mit 25p und 1080i-Aufzeichnung

Das Gerät arbeitet nach dem AVCHD-Standard (Advanced Video Codec High Definition), der von Panasonic und Sony vor einem Jahr vorgestellt wurde. Zur Kompression wird MPEG-4 AVC/H.264 verwendet. Derzeit steht nur für Windows entsprechende Software zur Bearbeitung der Videos bereit, Mac-Nutzer gucken nach wie vor ins Leere.

Canon HG10
Canon HG10
Im Inneren sitzt ein einzelner 1/2,7 Zoll großer CMOS-Sensor mit 2,96 Megapixeln Gesamtauflösung, von dem zum Filmen ungefähr 2,07 Megapixel genutzt werden können. Fotos werden mit 2,76 Megapixel geschossen. Die Kamera verfügt auch über eine 25p-Cine-Modus, die Kombination aus 25p-Aufzeichnung und automatischer Einstellung für Kinoartige Farben und Gammawerte.

Canon HG10: HD-Videokamera mit 25p und 1080i-Aufzeichnung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

soul 19. Dez 2007

ich glaub ich spinne oder.... hab mir die hg10 gekauft und das teil hat keine firewire...

detel 11. Aug 2007

Die Kamera ist sicher nicht schlecht, aber die HV 20 kann man direkt an den Computer...

nate 02. Aug 2007

Oh ja! dpreview für Videokameras *träum* :)

cawfee 01. Aug 2007

Farben, die nur auf größter Entfernung echt wirken ;)


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /