Abo
  • Services:

PowerPoint-2007-Dateien nun auch in Mac-Office nutzbar

Microsoft überarbeitet Office Open XML File Format Converter

Microsoft hat für Mac-Nutzer eine neue Beta-Version des "Office Open XML File Format Converter" veröffentlicht. Unter Windows mit Microsoft Office 2007 im Open-XML-Format erstellte Word- und PowerPoint-Dateien lassen sich damit nun auch mit den älteren Office-Versionen für MacOS X öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue "Microsoft Office Open XML File Format Converter for Mac 0.2 (Beta)" ist für Benutzer von "Microsoft Office 2004 for Mac" und "Microsoft Office v.X for Mac" gedacht. Im Vergleich zur Vorgängerversion soll das Konvertieren von Word-Dokumenten (.docx) verbessert worden sein und die Unterstützung für PowerPoint-Dokumente (.pptx) ist neu hinzugekommen. Auch PowerPoint-Show- (*.ppsx) und PowerPoint-Templates (*.potx) können konvertiert werden.

Stellenmarkt
  1. Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, München
  2. über duerenhoff GmbH, Augsburg

Noch kann der weiter in Entwicklung befindliche Konverter aber laut Microsoft nicht alle Daten der unterstützten Office-Open-XML-Dateien auslesen. Das Unternehmen empfiehlt nach der Konvertierung die Dokumente sorgfältig daraufhin zu überprüfen, ob sie auch alle erwarteten Informationen erhalten. Ein Konverter für Excel 2007 fehlt zudem noch.

Der bisher nur englischsprachige Office Open XML File Format Converter for Mac 0.2 Beta (21,2 MByte) findet sich seit 27. Juli 2007 zum Download auf Microsofts Website.



Anzeige
Hardware-Angebote

hehehe 02. Aug 2007

Nix besseres zu tun als deine Frau mit sowas zu langweilen?

sssssssssssssss... 01. Aug 2007

wth

Chin Bart Zulu 01. Aug 2007

und alle die kein Gespür für Ästhetik entwickelt haben. Könnten diese das nicht bei der...

LeVito 01. Aug 2007

MS kann es als "offen" verkaufen. Was neu ist? Keine Ahnung. Habe keine Lust, 7000...

..... 01. Aug 2007

^^ ich kanns auch net mehr hören, dieses "offene" format... und jetzt hat m$ selbst n...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /