Abo
  • IT-Karriere:

Windows Vista mit dem Mac fernsteuern

Neue Beta des "RDC-Client for Mac 2.0"

Mit der nun erschienenen Beta-Version von Microsofts "Remote Desktop Connection Client for Mac 2.0" können Mac-Nutzer auch Windows-Vista-Rechner über die Windows-eigene Remote Desktop Connection (RDC) fernsteuern. Mit VNC und ähnlichen Tools ist das allerdings schon länger möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts "Remote Desktop Connection Client 1.0.3 for Mac OS X" erlaubte zwar schon die Windows-Fernsteuerung, doch anders als bei der neuen 2.0er Beta noch nicht mit Vista. Der bisher nur mit englischer Menüführung verfügbare "Remote Desktop Connection Client for Mac 2.0" wartet neben der zusätzlichen Unterstützung für die Vista-Fernsteuerung auch mit einer neu gestalteten Bedienoberfläche auf. Die bevorzugten Funktionen lassen sich zudem nun individuell voreinstellen. Außerdem unterstützt die neue Version den gleichzeitigen Zugriff auf mehrere Rechner. Zum Download (4 MByte) findet sich die englischsprachige Beta-Version seit 31. Juli 2007 bei Microsoft.

Alternativen zu Microsofts RDC und RDC-Clients sind etwa plattformübergreifende Open-Source-Lösungen auf VNC-Basis - auf dem Mac beispielsweise Chicken of the VNC (CotVNC), unter Windows z.B. TightVNC - oder beispielsweise das kommerzielle, aber auch in einer kostenlosen Version erhältliche LogMeIn.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Max Steel 24. Aug 2007

Wenn du kde benutzt kann ich da krdc empfehlen.

wm 01. Aug 2007

schlechte Konsistenz, vielleicht weniger Vollkornbrot

Maccies, Ihr... 01. Aug 2007

Maccies, Ihr baut ab. Selbst der Amiga war da schneller: http://www.amiga-news.de/de/news...

Gähn 01. Aug 2007

Steht auch im Artikel..

Schweinskopfsülze 01. Aug 2007

Also dafür brauch ich keine spezielle Windows-Software oder einen Mac. Wenn ich will...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

      •  /