Abo
  • Services:
Anzeige

Umfrage: Vista wird von IT-Profis nur zögerlich angenommen

Ein weiterer Trend weg von Microsoft-Produkten ist bei Anwendungen zu sehen: 31 Prozent gaben an, heute mehr Open-Source-Software einzusetzen als früher, nur bei 7 Prozent soll weniger Open Source eingesetzt werden. Der Rest setzt entweder keine Open-Scoure-Software ein (13 Prozent) oder verbleibt auf demselben Niveau (49 Prozent).

Da Windows Vista noch vergleichsweise jung ist, sind die Zahlen von der Richtung her durchaus nachzuvollziehbar, Unternehmen steigen nicht beim ersten Anzeichen einer Neuerung um, sondern warten lieber ab. Trotzdem erscheint die herauslesbare Ablehnung doch überraschend hoch.

Anzeige

Mögliche Gründe für die Ablehnung nennt die Umfrage nicht, lassen sich aber aus den allgemeinen Problemen von Vista gut lesen. Eine neue Grafikkarte muss her, der Arbeitsspeicher muss aufgerüstet werden, das Betriebssystem geht auch mit der CPU nicht gerade sparsam um, Dual Core ist fast schon Pflicht und Kompatibilitätsprobleme gibt es auch genug.

Die bisherige Ablehnung gegenüber Windows Vista sollte das angedeutete Service Pack zumindest etwas mildern und auch ein Geschwindigkeitspatch ist anscheinend in Arbeit. Microsofts Informationspolitik hilft derzeit jedoch weniger und die Redmonder brauchen für Patchsammlungen mit Zusatzfunktionen immer mehr Zeit. Nach der Veröffentlichung von Windows 2000 hat es gerade einmal ein halbes Jahr gedauert bis das erste Service Pack erschien, bei Windows XP dauerte es fast ein Jahr.

Vista macht derzeit den Eindruck, dass es deutlich länger braucht als ein Jahr, bis das Service Pack 1 fertig gestellt ist und das längst überfällige Service Pack 3 für Windows XP lässt nun schon mehrere Jahre auf sich warten. Bei einer Neuinstallation des "aktuellen" Windows XP mit Service Pack 2 können mehr als 100 Microsoft-Updates anfallen, inkl. zahlreicher Flicken die die eigentlichen Flicken nochmals reparieren.

Dem stundenlangen Installations- und Neustartwahn können zum Glück Tools wie vLite und nLite oder das Wälzen der Deployment-Dokumentation von Microsoft ein Ende bereiten. Für Windows XP lässt sich so auch gleich die hoffnungslos veraltete Treiberbasis erweitern, die nicht einmal das Starten von SATA-Festplatten beherrscht, sofern das BIOS dem Betriebssystem nicht auf die Sprünge hilft.

Patchlink hat nach eigenen Angaben mehr als 250 CIOs, CSOs, IT-Leiter und Netzwerkadministratoren in Europa, USA und im asiatisch-pazifischen Raum befragt, die Ergebnisse wurden in absoluten Zahlen und relativen Zahlen gerundet auf volle Prozentpunkte bekannt gegeben, Mehrfachnennungen waren zum Teil möglich. Der eigentliche Fokus der Studie lag auf Zero-Day-Exploits und deren Auswirkungen zudem sind die meisten Anwendungen der Firma für Windows-Systeme, so dass ein eher Windows-orientiertes Kundenumfeld angesprochen wurde.

 Umfrage: Vista wird von IT-Profis nur zögerlich angenommen

eye home zur Startseite
cf 03. Mär 2008

Wahrscheinlich wenige. Darum ist das in OS X 10.4 seit April 2005 auch anders gelöst...

Thora 12. Okt 2007

Ich heisse Thora Heine und vor kurzem habe ich eine Site StarKaz.com eröffnet. Das ist...

Michael - alt 03. Aug 2007

Du weißt nicht, wovon ich geschrieben habe. Und woher Du wissen willst, wieviel Ahnung...

huahuahua 03. Aug 2007

In einem Jahr wird die Umfrage sicherlich wiederholt und zu dem Ergebnis kommen, dass...

Michael - alt 03. Aug 2007

Ja, nur wer ablacht kommt nicht wirklich weiter. Ich persönlich akzeptiere, daß manche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Natürlich ist man zufrieden

    LinuxMcBook | 02:31

  2. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    LinuxMcBook | 02:23

  3. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 02:14

  4. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    LinuxMcBook | 02:11

  5. Re: AGesVG

    Mingfu | 02:09


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel