Halo 3 erlaubt kooperatives Spiel zu viert

Über Internet, LAN oder - zu zweit - am selben Bildschirm die Kampagne spielen

Wer die Geschichte von Halo 3 lieber gemeinsam durchspielen will, soll dies nicht nur zu zweit sondern mit bis zu vier Freunden machen können. Microsofts Spielestudio Bungie verspricht in Bezug auf die Mehrspielermöglichkeiten von Halo 3 noch weitere Besonderheiten anzukündigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Halo 3
Halo 3
Die zwei, drei oder vier Spieler können laut Bungie über Xbox Live oder im LAN ("System Link") zusammen spielen. Dabei nutzt entweder jeder Spieler eine eigene Xbox 360 oder es spielen jeweils zwei Spieler an einer Konsole auf geteiltem Bildschirm ("Split-Screen"). Der kooperative Mehrspielermodus soll sowohl im Gefecht zu Fuß, in Gebäuden als auch auf Schlachtfeldern mit Fahrzeugen gut funktionieren. Je nach Einstellung soll das kooperative Spiel auch für erfahrene Halo-Fans eine Herausforderung sein. Das Teamspiel kann aufgezeichnet und später beliebig oft angeschaut werden.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung Projektleitung "Modellprojekt Smart City"
    Stadt Hildesheim, Hildesheim
  2. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Karlsruhe
Detailsuche

Da im kooperativen Spiel nicht jeder der Halo-Hauptdarsteller sein kann, hat sich das Bungie-Team dazu entschlossen, weitere Rollen zu verteilen: Spieler eins ist der "Master Chief", Spieler zwei der "Arbiter" und Spieler drei und vier verkörpern zwei neue Elite-Kämpfer namens "N'tho 'Sraom" und "Usze 'Taham". Wie der zu den Covenant gehörende Arbiter sind die beiden Neulinge Sympathisanten der Menschen und helfen ihnen im Kampf. Auch wenn das Aussehen und die Waffen der vier Teammitglieder unterschiedlich sind, sind die Basiswerte die gleichen.

Halo 3 erscheint wie bereits bekannt am 21. September 2007 für die Xbox 360.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW-Transporter umgerüstet
Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland

Die Firma Naext Automotive baut alte VW-Transporter zu Elektroautos um. Die Macher verstehen ihr Konzept als Gegenentwurf zur Neuwagenindustrie.
Ein Bericht von Haiko Prengel

VW-Transporter umgerüstet: Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland
Artikel
  1. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9A ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  2. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt kommt aus Japan.

  3. Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis
     
    Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis

    Eine große Auswahl an leistungsstarken Kopfhörern von Beats befindet sich bei Saturn derzeit im Sonderangebot. Die Aktion läuft aber nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /