• IT-Karriere:
  • Services:

Erstes Update für das iPhone, Patches für MacOS X

Security Update 2007-007 für MacOS X 10.4.10 veröffentlicht

Apple hat ein erstes Update für sein iPhone veröffentlicht. Dieses schließt allerdings nur einige Sicherheitslücken, neue Funktionen bringt es nicht mit. Gleiches gilt für ein Patch-Paket für MacOS X das ebenfalls erschienen ist. Zudem wurde eine neue Beta-Version des Browsers Safari 3 für MacOS X und Windows veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iPhone-Update auf die Version 1.0.1 schließt einige Sicherheitslücken in der Software von Apples Telefon. Dabei geht es in erster Linie um den dort integrierten Browser Safari, bei dem eine Cross-Site-Scripting-Lücke (CVE-2007-2400) sowie ein Sicherheitsloch das fremde Code-Ausführung erlaubt (CVE-2007-3944) geschlossen wurde. Zudem wurden Fehler in WebCore (CVE-2007-2401) und der HTML-Rendering-Engine WebKit (CVE-2007-3742, CVE-2007-2399) beseitigt.

Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)

Das Update der iPhone-Software erfolgt über iTunes, die neue Version taucht nicht in der Update-Liste von MacOS X auf.

Daneben gibt es das "Security Update 2007-007" für MacOS X 10.4.10 und 10.3.9 sowie die jeweiligen Server-Versionen, das zahlreiche Patches umfasst. Es beseitigt Fehler in bzip2, CFNetwork, Core Audio, cscope, gnuzip, Kerberos, mDNSResponder, PDFKit, PHP, Quartz Composer, Samba, WebKit und WebCore. Das "AirPort Extreme Update 2007-004" soll die Stabilität der WLAN-Verbindungen bei Intel-Macs (MacBook, MacBook Pro und Mac mini) verbessern.

Auch der kommenden Version 3 des Web-Browsers Safari hat Apple ein Update spendiert. Die neue Beta-Version 3.0.3 behebt Sicherheitslücken in der Software und soll zudem unter Windows die Stabilität des Browsers verbessern.

Für kommenden Dienstag sind zudem neue Apple-Produkte zu erwarten, denn Apple hat zu diesem Zeitpunkt eine Produkt-Präsentation in seiner Zentrale in Cupertino angekündigt. Gerüchten zufolge wird Apple-Chef Steve Jobs neue iMacs vorstellen, aber auch über einen neuen iPod Nano wird spekuliert.

Für MacOS X 10.4 soll in Zukunft noch mindestens ein Update auf die Version 1.0.4.11 erscheinen, berichtet Apple Insider. Die neue Hauptversion 10.5 des Betriebssystems ist für Oktober 2007 angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,50€
  2. 25,99€
  3. 69,99€ (Release am 10. April)
  4. 23,99€

Plexington Steel 02. Aug 2007

dass bei 600 okken kein austauschbarer akku dabei ist oder nen kostenloser akkutausch...

Steve Gates 02. Aug 2007

HELL YEAH!

cross 01. Aug 2007

prüfe mal, ob deine default-keychain noch der von dir gesetzten entspricht, wenn nicht...

Blork 01. Aug 2007

Dann gehörst du also zur Zielgruppe von Gravis? http://static.flickr.com/29...

Blork 01. Aug 2007

Welcher Frust? Ich wollte nur eine logische Fortsetzung aufzeigen. Möglich ist, dass...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

    •  /