• IT-Karriere:
  • Services:

Collax veröffentlicht SDK

Softwareanbieter können Lösungen in Plattform integrieren

Collax bietet Entwicklern nun ein kostenfreies Software Development Kit (SDK) zum Download an, mit dem diese ihre eigenen Programme in die Collax-Plattform integrieren können. Das SDK ermöglicht auch, zusätzliche Module in die grafische Verwaltungsoberfläche der Collax-Produkte zu integrieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Schon vor einiger Zeit hatte Collax das Software Development Kit angekündigt, womit der Anbieter seine Linux-Plattform öffnet. Somit ist die Integration von Lösungen wie CRM- und ERP-Systemen in die Collax-Produkte möglich.

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Zu diesem Zweck enthält das SDK Compiler und Bibliotheken, die aus der Linux-Entwicklung bekannt sind und in jeder Distribution verwendet werden. Programmierer müssen sich somit nicht umgewöhnen. Vorgefertigte Skripte etwa sollen die Collax-spezifische Integration vereinfachen. Auch der Einsatz von Standard-API hilft laut Collax, eigene Programme für die Plattform anzupassen. Darüber hinaus sind Funktionen enthalten, mit denen sich Programme in die grafische Verwaltungsoberfläche einbauen lassen.

Das SDK steht bei Collax zum kostenlosen Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)
  2. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060

jm2c 01. Aug 2007

Volltroll ist wohl nur, wer so etwas schreib, dabei in einem Aufwasch gleich andere blöd...

Zimmermeister 31. Jul 2007

Ist ja wohl der beste Linux-Server den es gibt. Vor allem ist er bis 5 Lizensen...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
    •  /