Abo
  • IT-Karriere:

Sharp baut LCD-Fabrik der 10. Generation

LCD-Fabrik soll Muttergläser mit 8,7 Quadratmeter verarbeiten

Sharp will Ende 2007 mit dem Bau der weltweit modernsten LCD-Fabrik im japanischen Sakai bei Osaka beginnen. Dort sollen Muttergläser mit einer Größe von 8,7 Quadratmeter verarbeitet werden können, woraus LCD-Panels mit 50 und 60 Zoll entstehen sollen. Kombiniert wird das Werk mit der größten Dünnschicht-Solarzellen-Fabrik der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,

Sharp plant einen Industriepark mit 1,27 Millionen Quadratmeter Fläche. Die dabei zum Einsatz kommende Beschichtungstechnik der Gläser ist sowohl für die Herstellung von LCD-Panels, als auch für Dünnschicht-Solarzellen gleich. Neben Produktionsvorteilen durch die gemeinsame Verwendung von Materialien und Maschinen, hofft Sharp auf Synergieeffekte, von denen sowohl die Dünnschicht Solarzellenproduktion, als auch die LCD-Panel Herstellung profitieren soll.

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. über experteer GmbH, Stuttgart

Neben den beiden state-of-the-art Fabriken werden im 1,27 Millionen Quadratmeter großen Industriepark zudem Zulieferer für den gesamten Produktionsprozess und Infrastruktur angesiedelt, was Zeit- und Kostenvorteile schaffen soll.

Die LCD-Panel-Fabrik werde die weltweit erste LCD-Fabrik sein, die Muttergläser mit einer Größe von 8,7 Quadratmeter (2.850 x 3.050 mm) verarbeiten kann. Diese Muttergläser sind damit 60 Prozent größer, als die in der jetzigen Sharp-LCD-Fabrik der achten Generation, Kameyama II, verwendeten. Daraus können dann beispielsweise sechs 60 Zoll, oder acht 50 Zoll LCD-Panels gefertigt werden.

Neben der LCD-Fabrik entsteht gleichzeitig die größte Solarfabrik der Welt. Neben poly- und monokristallinen Solarzellen stellt Sharp auch besonders leistungsfähige und siliziumsparende Dünnschicht-Solarzellen her. Mit der neuen Fabrik beginnt Sharp mit der Massenproduktion dieser Solarzellen und plant ein Produktionsvolumen von 1.000 Megawatt pro Jahr.

Die Bauarbeiten für die neuen Fabriken beginnen im November 2007. Der Produktionsbeginn ist für März 2010 geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)

nicoledos 02. Aug 2007

Sharp ist eben schon seit anfang an bei den LCDs mit dabei. Nicht wie Sony, die es...

nicoledos 02. Aug 2007

Einabhnstrasse. Für den, der es sich leisten kann, ein nettes Übergangsprodukt für 5 Jahre.


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /