Abo
  • Services:
Anzeige

BenQ bringt Einsteiger-Notebook als Desktop-Ersatz

15,4-Zoll-Notebook für 700,- Euro mit kurzer Akkulaufzeit

Mit dem Joybook A52.G19 erweitert BenQ sein Produktportfolio um ein Einsteiger-Notebook. Das neue Modell verfügt über Intels Pentium-Dual-Core-Prozessor T2130 und ein 15,4-Zoll-Bildschirm mit entspiegelter Oberfläche. Es ist auf Grund seiner Akkulaufzeit eher weniger für den mobilen Betrieb sondern als Desktop-Ersatz für Büroaufgaben gedacht.

Das Joybook A52.G19 im schwarzen Gehäuse ist mit einem Pentium Dual-Core T2130 mit 1,86 GHz, ATIs Grafiklösung Radeon Xpress 200M (Shared Memory, maximal 128 MByte) und einem GByte Arbeitsspeicher (max. 2 GByte) ausgestattet.

Anzeige
BenQ Joybook A52
BenQ Joybook A52

BenQ bezeichnet den Prozessor als "Core Duo", laut Angaben von Intel ist das jedoch falsch. Alle Core-Duo-Prozessoren verfügen über 2 MByte L2-Cache, ein Pentium Dual-Core jedoch nur über 1 MByte. Den nicht in der Preisliste geführten Prozessor T2130 hat Intel inzwischen auf einer eigenen Webseite mit den korrekten Angaben dokumentiert.

Das 15,4-Zoll-Display arbeitet mit einer Helligkeit von 200 Candela pro Quadratmeter und 16 Millisekunden Reaktionszeit.

Zusätzlich verfügt das BenQ Joybook über eine Festplatte mit 120 GByte sowie einen Super-Multi-DVD-Brenner, der auch Double-Layer-Medien unterstützt. Das Gerät bietet WLAN nach IEEE 802.11b/g sowie Fast-Ethernet und ein 56K-Modem. Dazu kommen drei USB-2.0-Anschlüsse, ein PCMCIA-Slot sowie analoge Tonanschlüsse und ein VGA-Ausgang. Der Lithium-Ionen-Akku soll eine Laufzeit von gerade einmal 1,5 Stunden erlauben, womit kaum an den mobilen Einsatz zu denken ist. Ein Netzteil wird mitgeliefert.

Im Lieferumfang befinden sich außer einigen Software-Tools auch Windows Vista Home Basic, Power DVD, Nero Express, und ein Anti-Virus-Programm. Die Abmessungen des Notebooks betragen 362 x 260 x 35,5 mm, das Gewicht liegt mit Akku bei 2,5 kg.

Das BenQ A52.G19 soll 699,- Euro kosten.


eye home zur Startseite
DrMunzert 22. Aug 2007

Der bayerische Innenminister Dr. Beckstein hat davor gewarnt, Straftaten von Siemens als...

ahaha 07. Aug 2007

Ist zwar OT, aber zahlt die Konkurrenz denn wirklich bessere Gehälter?

Michael - alt 01. Aug 2007

Da hast Du völlig Recht. Da stimme ich Dir nicht zu: Das was die Angestellten mit...

Quizzler 31. Jul 2007

Na wenn die auflösung wenigstens passen würde ... 1440x900 oder so dann könnte an ja...

Quizzler 31. Jul 2007

BenQ hat wirklich ein Notebook rausgebracht? Jetzt im Ernst? Ich muss gleich mal alle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  2. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  3. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  4. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  5. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  6. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  7. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  8. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  9. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  10. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Immer wieder lustig,

    freddypad | 17:10

  2. Klingt bekannt

    mrgenie | 17:10

  3. Re: Meine Gedanken ...

    itza | 17:07

  4. Re: Supertoll!

    crackhawk | 17:06

  5. Re: Provider sollen Daten von a nach b leiten

    SirFartALot | 17:06


  1. 17:15

  2. 17:00

  3. 16:37

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:00

  7. 14:26

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel