Abo
  • Services:

Osram zieht die Reißleine im lahmenden OLED-Display-Geschäft

Fortan Konzentration auf OLED-Lichtlösungen

Osram will seine OLED-Aktivitäten neu ausrichten und zum Jahresende aus der Fertigung von OLED-Displays aussteigen. Die Fertigungslinie im malaysischen Penang soll deshalb zum Jahresende 2007 die Produktion einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die dort beschäftigten rund 270 Mitarbeiter werden in anderen Bereichen - inklusive der neu entstehenden LED-Chip-Fertigung am gleichen Standort - weiter beschäftigt, teilte das Unternehmen mit.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Dr. Rüdiger Müller, Chef von Osram Opto Semiconductors: "Wir haben uns aus strategischen Überlegungen entschlossen, aus dem Geschäft mit Passivmatrix- Displays auszusteigen - hier haben sich unsere Wachstumserwartungen nicht erfüllt. Unser Hauptaugenmerk im Bereich OLED wird nun ausschließlich unserem klaren Kerngeschäft, den Beleuchtungslösungen mit organischen LEDs gelten, beispielsweise für die Beleuchtung großer Flächen."

Osram Opto Semiconductors hatte seit Ende 2003 unter dem Markennamen Pictiva Passivmatrix-Displays aus OLED hergestellt und vertrieben. Die Nachfrage aus der Kommunikationstechnik, der Industrie und der Unterhaltungselektronik war aber weit hinter den Unternehmenserwartungen zurück geblieben. Was der Ausstieg kostet, teilte Osram nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 19,99€
  4. 9,95€

ledfan 06. Aug 2007

Ich verwende die LEDs überall in unser Wohnung. Mehr über unsere Test aund ausleuchtung...

hans foo 05. Aug 2007

Oh doch, das tun sie. Eigene Erfahrung mit einem Pictiva "Calgary" Standbilder mögen sie...

Scherzkeks 31. Jul 2007

Dein Kommentar ist vielfältig einsetzbar, so z.B. auch unter dem Artikel "User nach 12...

Doubleslash 31. Jul 2007

...wären diese 270 Mitarbeiter jetzt entlassen worden.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /