• IT-Karriere:
  • Services:

Viva Pinata auch für Nintendo DS

Knuddelviecher für Unterwegs

Microsofts Entwicklerstudio Rare hat noch ein Viva-Pinata-Spiel angekündigt: Nachdem die aus einer Kinder-Fernsehserie stammenden Fantasie-Tiere schon in der Xbox 360 zu Hause sind und auch in Windows-PCs umher wuseln werden, wurde anlässlich der Comic Con 2007 auch ein Viva Pinata für Nintendo DS angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Viva Pinata (Windows-PC)
Viva Pinata (Windows-PC)
Auf der Xbox 360 war das knuddlige Aufbauspiel Viva Pinata einer der ersten familien- und kinderfreundlichen Titel, ließ aber den Pepp anderer Rare-Spiele vermissen. Anlässlich der E3 2007 hatte Microsoft bereits angekündigt, dass Viva Pinata auch auf den Windows-PC (XP/Vista) kommen wird, die Entwicklung übernimmt Climax.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Viva Pinata Party Animals (Xbox 360)
Viva Pinata Party Animals (Xbox 360)
Auch ein Partyspiel namens Viva Pinata Party Animals wird derzeit für die Xbox 360 entwickelt, das für Weihnachten 2007 angekündigt wurde. Allerdings steht dahinter ebenfalls nicht Rare, sondern der australische Entwickler Krome Studios. Das Partyspiel soll für bis zu 4 Spieler geeignet sein, die entweder über Xbox Live oder auf geteiltem Bildschirm (Splitscreen) gegeneinander antreten.

Die Nintendo-DS-Version von Viva Pinata wurde auf der US-Comic-Messe Comic Con 2007 angekündigt und wird von Rare entwickelt. Zwar bleibt Viva Pinata auch auf dem DS ein Aufbauspiel, der Garten wird jedoch - anders als bei der Xbox 360 - von oben in 2D-Grafik gezeigt.

Rare gehört seit 2002 zu Microsoft, hat aber eine lange Geschichte als Entwickler für Nintendo-Systeme und auch unter Microsoft-Flagge noch Spiele für Nintendo-Handhelds programmiert. Zuletzt etwa Diddy Kong Racing für Nintendo DS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 52,99€

kohli2703 31. Jul 2007

Ich habe sowohl Kameo als auch Viva Pinata geliebt. Wirklich schade, dass die Games nicht...

Zapp 31. Jul 2007

frag' mich auch immer, was für Zaunlack versetztes Zeug die rauchen, dass die davon...

xxxxxxxxxx12 31. Jul 2007

der fön, wenn man sich bei "song 2" inner disse direkt vor die box stellt? :D

cawfee 31. Jul 2007

*headdesk*

Danke 30. Jul 2007

Danke für diese Info. Danke. Dankedankedanke.


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /