Abo
  • IT-Karriere:

Resident Evil 5 - Zombies in der Wüste

Langer Trailer zeigt mehr von Capcoms kommendem Konsolen-Spiel

Schon anlässlich der E3 2007 gab Capcom einen kleinen Einblick in das bisher nur für Xbox 360 und PlayStation 3 angekündigte Grusel-Spiel Resident Evil 5. Mittlerweile gibt es auch einen längeren Trailer, der mehr von der beeindruckenden Grafik des an Erwachsene gerichteten Spiels zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Survival-Horror-Spiel Resident Evil 5 soll auf den beiden leistungsfähigen Konsolen nicht nur hübscher aussehen als die Vorgänger, sondern den Spielern auch mehr Handlungsmöglichkeiten bieten und die Umgebung mehr in das Spiel einbeziehen. Auch wenn es bisher nur wenige Infos gibt, war das Vorschau-Video von der E3 2007 schon recht beeindruckend und verspricht hochauflösendes Gruseln mit stimmungsvollen Licht- und Schatten-Effekten. Mittlerweile hat Capcom auch eine längere Version des Trailers veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim

Viel mehr Infos zum Spiel gibt es aber weiterhin nicht. Bekannt ist derzeit nur, dass der Spieler in die Rolle von Chris Redfield schlüpft, der bereits im ersten Resident-Evil-Spiel auftauchte und in der zweiten Spielhälfte von Resident Evil Code: Veronica seine Schwester Claire retten muss. Redfield, ehemals Teil des fiktiven Special Tactics and Rescue Service (S.T.A.R.S.) und nun für die Organisation BSAA aktiv, wird in Resident Evil 5 in ein Wüstengebiet geschickt. Die Gegner sind dem Trailer zufolge alles andere als lahme Zombies.

Derzeit ist nicht ganz klar, wann Resident Evil 5 kommt, mal ist von Ende 2008, mal von 2009 die Rede. Ein offizielles Datum hat Capcom noch nicht verraten. Im offiziellen PlayStation-Blog gab sich eine Capcom-Mitarbeitern zur Ankündigung des längeren Trailers sehr wortkarg und wich den Fragen der Resident-Evil-Fans aus. Allerdings rief Capcom im eigenen Forum - der CAPCOMunity - kürzlich die Fans auf, ihre Fragen zu stellen. Nun wird gespannt auf die Antworten der Entwickler gewartet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 1,12€
  3. 4,32€

RE5 07. Aug 2008

Also ich finde den 4. Teil auch absolut spitze. Das neue Handling, der...

Jay Äm 07. Aug 2008

Nein. Die Frage lautet, würdest Du diese Frage auch stellen, wenn das ganze bspw. in...

Alen 07. Jul 2008

Ja du hast recht mann vollkommen gottseidank das dass jemand sagt

Mazge 04. Dez 2007

Hier haben anscheinend alle etwas gegen Rassismus. Das Problem ist nur, das nicht jeder...

IchSchießNurAuf 03. Aug 2007

Das heitere "komm-wir-machen-ein-spiel-das-die-welt-nicht-braucht" (und mischen noch ein...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /