Pidgin 2.1 mit neuem Chat-Fenster

Entwickler überarbeiten Aussehen des Instant Messengers

Der ehemals als Gaim bekannte Instant Messenger Pidgin ist nun in der Version 2.1 verfügbar. Darin sind bereits einige Änderungen an der Bedienoberfläche der Applikation enthalten. Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Chat-Fenster zuteil.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nach der Veröffentlichung von Pidgin 2.0 zeigten sich die Entwickler selbst mit einigen Aspekten der Oberfläche ihres Programms unzufrieden und nahmen daher Änderungen in Angriff. So wurde nun die Format-Menüleiste überarbeitet, um konsistenter auszusehen. Über jeder Unterhaltung im Chat-Fenster zeigt das Programm nun außerdem Informationen zum Kontakt an; darunter den aktuellen Status, sein Buddy-Symbol und das verwendete Instant-Messaging-Protokoll.

Der neue Chat-Dialog
Der neue Chat-Dialog
Stellenmarkt
  1. Gruppenleiter Network & Security Management (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln
  2. Drupal Web-Developer (m/w/d)
    MEDIENGRUPPE KLAMBT, Hamburg
Detailsuche

Die neue Version des Programms stellt darüber hinaus sicher, dass sie immer nur einmal mit einer Konfiguration läuft. Wird Pidgin ein weiteres Mal gestartet, wenn es bereits läuft, zeigt die aktive Instanz die Kontaktliste an. Die "Rückgängig"-Funktion im Chat-Dialog ist ebenfalls neu hinzugekommen.

Pidgin enthält in der neuen Version nun auch weitere Patches von Intel, um auf Linux-Notebooks den Prozessor seltener aus dem Schlaf aufzuwecken. Werden Chats als HTML mitgeschnitten, speichert Pidgin nun auch übertragene Bilder.

Pidgin 2.1 steht ab sofort für Windows und im Quelltext zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BSDDaemon 01. Aug 2007

Nur als Anmerkung: Pidgin wird unter den Vorsätzen von GNOME entwickelt.

e-user 31. Jul 2007

daneben getroffen. vollzeitentwickler mit 50+ stunden arbeitszeit pro woche und...

hier.. 30. Jul 2007

http://developer.pidgin.im/query?status=closed&milestone=2.1.0

Txxxxs 30. Jul 2007

Was meinst du mit Infobereich? Das Kontrollleisten-Icon? Das kann man in den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Angespielt
Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Olaf Bleich

Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
Artikel
  1. Aura Aerospace Ranger: Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen
    Aura Aerospace Ranger
    Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen

    Beim Start und der Landung sieht das Flugzeug aus wie das Raumschiff von Darth Vader.

  2. Autonomes Fahren: Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück
    Autonomes Fahren
    Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück

    Erst angeblich unnötig, jetzt kommen sie doch wieder: Tesla will wieder Radarsensoren verbauen und verlässt sich nicht mehr auf die reine Kameraerkennung.

  3. Freie Meinungsäußerung: Meta untersagt Angestellten bestimmte Gesprächsthemen
    Freie Meinungsäußerung
    Meta untersagt Angestellten bestimmte Gesprächsthemen

    Neue Verhaltensregeln untersagen Mitarbeitern des Facebook-Konzerns, über Schwangerschaftsabbrüche, Impfstoffe und Waffen zu sprechen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /