• IT-Karriere:
  • Services:

E-Plus gewinnt mit neuen Marken weiter Kunden

Umsatz steigt trotz gesenkter Terminierungsentgelte

E-Plus gewann im zweiten Quartal 2007 dank seiner neuen Marken rund 422.000 neue Kunden aus insgesamt 13,6 Millionen. Im Vergleich zum Jahresbeginn legte E-Plus um rund eine Million Kunden zu. Rund 5,9 Millionen Kunden insgesamt nutzen die neuen E-Plus-Marken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umsätze aus Mobilfunkdienstleistungen stiegen im zweiten Quartal um fast 3 Prozent von 683 auf 700 Millionen Euro. Damit erhöht sich der E-Plus-Marktanteil gemessen am Serviceumsatz um rund einen Prozentpunkt von 12,8 Prozent im Vorjahr auf rund 13,7 Prozent.

Stellenmarkt
  1. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dättwil (Schweiz)
  2. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin

Die gestiegenen Umsätze wurden einmal mehr bei gesunkenen Gesamtkosten erzielt, vor allem die Kundengewinnungs- und Kundenbindungskosten konnte E-Plus erheblich auf 76 Euro pro Teilnehmer reduzieren - 8 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Das EBITDA (Gewinn von Steuern und Abschreibungen) erreichte im abgelaufenen Quartal mit 293 Millionen Euro einen neuen Höchstwert. Ein Zuwachs von fast 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und von 16 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 14,99€
  3. 11€

Medionmobilenutzer 07. Aug 2007

Angesichts dieser guten Nachricht entspanne ich mich natürlich gerne. Schön wäre es, auf...

huahuahua 03. Aug 2007

Ich bin seit über zehn Jahren prinzipiell überzeugter E-Plus Kunde. Allerdings gibt es...

heinziplus 30. Jul 2007

Prima. Aber deine Entscheidung muss nicht allgemeingültig sein. Ich bin seit 2001 bei...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

      •  /