Abo
  • Services:

Justiz versteigert bei eBay

Höhere Chancen als bei Behörden-Versteigerungsseiten in Aussicht

Sachsen-Anhalts Justizministerium will ab September 2007 bei eBay Schmuck und andere Wertgegenstände, die aus Straftaten stammen, versteigern. Justizministerin Angela Kolb (SPD) sagte gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung, dass es sich dabei um einen bundesweit einmaligen Test handele.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang ließen die Justizbehörden derartige Wertgegenstände bei normalen Auktionshäusern oder speziellen Internetangeboten des Bundes versteigern. Auch der Zoll versteigert unter zoll-auktion.de Autos und andere Gegenstände.

Der Kundenkreis ist bei diesen Plattformen aber sehr begrenzt. "Wir wollen daher mit eBay unsere Absatzchancen erhöhen und mehr Geld für die Landeskasse einnehmen", erklärte die Ministerin. Besonders groß will man zunächst nicht einsteigen. Im Test der Behörden sollen zunächst auf eBay acht Ringe mit Mindestgeboten zwischen 10,- und 750,- Euro versteigert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Lionel Hutz 01. Aug 2007

Unsinn, erstens geht eine Vindikation des Opfers einem Verfall nach § 73 StGB eh vor und...

Peter Genze 30. Jul 2007

Trottel die über Neupreis bieten werden von der Evolution leider nicht mehr aussortiert...

00.ß?\ 30. Jul 2007

"...Schmuck und andere Wertgegenstände..." Kannst du dir nichmal 2 Sätze lang merken was...

Korrumpel 30. Jul 2007

Und ich hab erst gelesen "Justiz versteigert Ebay". Ein klassischer Freud´scher...

Daggett staunt 30. Jul 2007

Bei ebay werden verkäufer bei "zu niedrigen" preisen als heheler entlarvt und bestraft...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /