Abo
  • Services:

America's Army: Demnächst in Ihrer Eck-Kneipe

Offizieller Ego-Shooter der US-Streitkräfte wird zum Automaten-Spiel

Die vom US-Verteidigungsministerium finanzierte Spiele-Reihe "America's Army" bekommt einen neuen Ableger. Der Arcade-Hersteller Global VR entwickelt zusammen mit Streitkräften eine Automaten-Version, die aus acht Mini-Spielen bestehen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit dem 4. Juli 2002 sind immer neue Versionen des Taktik-Shooters "America's Army" für PC-Plattformen erhältlich, Ende 2003 erschienen erste Ausgaben für Mac OS und Linux, und 2005 eroberte die US-Armee auch Konsolen. Neben Handhelds bleiben da nur noch Spiele-Automaten für Lokale - und genau solche Geräte baut nun das Unternehmen Global VR in Zusammenarbeit mit dem US-Verteidigungsministerium. Wurden die PC-Versionen stets kostenlos angeboten, und bezahlte man bei den Konsolen-Ausgaben nur einmal, so ist nun nach jeder gescheiterten Mission wieder ein "Insert Coin" fällig.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. DePauli AG, Garching bei München

Gegenüber den bisherigen Ausgaben soll der Armee-Automat aber weniger gewalthaltige Action bieten, laut Global VR erhält er das "Green Label", ist also in den USA ohne Altersbeschränkung freigegeben. Um Schießen wird man dabei nicht herumkommen, nach ersten Bildern, die unter anderem bei Arcade Heroes zu sehen sieht, sind am Automaten zwei Licht-Pistolen angebracht. Global VR verriet bisher nur, dass es acht Mini-Spiele geben soll, die "auf echten Tranings der Armee basieren". Produzent Mike Kruse von Golbal VR meint: "Als Vietnam-Veteran kann ich voller Überzeugung sagen, dass America's Army eine authentische Wiedergabe von von Trainings-Übungen und der einzigartigen Organisations-Kultur der Armee ist. Wann die Automaten in den USA aufgestellt werden, teilte das Unternehmen noch nicht mit.

Wie schon die bisherigen Ausgaben ist auch der Armee-Automat eine unverhohlene Rekrutierungs-Massnahme der US-Streitkräfte. Laut Global VR soll er für die Armee "einen neuen Kommunikations-Kanal mit jungen Amerikanern schaffen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

sNap 30. Jul 2007

Hmm ich will keine nackten Iraker sehen...

sNap 30. Jul 2007

Klingt irgendwie dumm^^ naja sind ja auch Amerikaner

moko 30. Jul 2007

bla bla Arcade Games sind immer noch cool wer sich dadurch das Gehirn weich spülen lässt...

Yeeeeeeeeeeeeeha 30. Jul 2007

Gerüchteweise sollen sogar diese Soldaten Nachwuchs produzieren, der sich nach ca. 18...

Lightkey 30. Jul 2007

Hier etwas Eigenwerbung: http://www.holarse-linuxgaming.de/h2006/space/start/2006-04-25/1


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /