Abo
  • Services:

God-of-War-Schöpfer macht sich selbständig

... bleibt aber Sony Computer Entertainment treu

Mit den beiden God-of-War-Spielen haben David Jaffe und sein Entwicklerteam gezeigt, was sich aus der in die Jahre gekommenen PlayStation 2 noch herausholen lässt. Mittlerweile ist Jaffe mit dem Spielestudio "Eat, Sleep, Play" selbständig, bleibt aber seinem ehemaligen Arbeitgeber Sony Computer Entertainment treu.

Artikel veröffentlicht am ,

David Jaffe hat "Eat, Sleep, Play" nicht alleine gegründet, sein Partner ist Scott Campbell, der Gründer des Sony-Studios Incognito Entertainment. Die beiden haben bereits zuvor zusammen gearbeitet, unter anderem an den Twisted-Metal-Titeln für PlayStation (PSOne) und PlayStation 2 (PS2). Zuletzt entwickelten sie das PlayStation-3-Spiel Calling All Cars, das nur online über das PlayStation Network (PSN) vertrieben wird. Campell - nun ebenfalls nicht mehr bei Sony - macht derzeit vor allem wegen des von Incognito unter seiner Aufsicht entwickelten Netzwerk-Ballerspiels Warhawk für die PlayStation 3 von sich reden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Jaffe und Campell sind mit "Eat, Sleep, Play" zwar nun selbständig, haben aber ein mehrjähriges exklusives Entwicklungsabkommen mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber Sony Computer Entertainment America Inc. (SCEA) abgeschlossen. Der Vertrag sieht mehrere Spiele für die verschiedenen PlayStation-Plattformen vor, das erste echte Eat-Sleep-Play-Spiel soll im Jahr 2008 erscheinen.

In der Zwischenzeit verantworten Jaffe und Campell noch die Produktion von "Twisted Metal: Head On" für die PlayStation 2. Das für den Winter 2007 angekündigte Spiel soll "verlorene Level" des nicht veröffentlichten "Twisted Metal: Black Part II" enthalten und auch mit einer Dokumentation der Spieleserie aufwarten.
Die Fertigstellung von Warhawk wird derweil ohne Campell bei Incognito weitergehen - unter der Leitung von Dylan Jobe (War of the Monsters, Twisted Metal: Black).



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

DER GORF 31. Jul 2007

Genau! Mitgedacht statt ausgelacht!

keine ahnung... 30. Jul 2007

lies dir einfach mal Trockenobst sein post durch. vorallem punkte 2 und 3 bei ihm ist...

DER GORF 27. Jul 2007

Öh... War das wichtig oder ist momentan auf dem IT_Markt solche Flaute das es nichts...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


      •  /