Abo
  • Services:

Cisco kauft VMware-Anteile

Unternehmen kauft Aktien für 150 Millionen US-Dollar

Cisco Systems kauft ein Aktienpaket von VMware und sichert sich damit einen Teil der Klasse-A-Aktien. Der Virtualisierungsanbieter soll noch im Sommer 2007 an die Börse gehe

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für 150 Millionen US-Dollar sichert sich Cisco ungefähr 1,6 Prozent der verfügbaren Aktien. Dies ist mit weniger als einem Prozent Stimmrecht verbunden, in Zukunft soll ein Cisco-Manager in den VMware-Aufsichtsrat aufgenommen werden. Cisco möchte durch den Aktienkauf die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen stärken um auch den Einsatz von VMwares Virtualisierungssoftware mit Ciscos Netzwerkprodukten bei Kunden zu beschleunigen.

EMC als Mutterunternehmen möchte 10 Prozent von VMware in Form von Aktien verkaufen. Der Börsengang soll noch im Sommer 2007 erfolgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 6,66€
  3. 16,99€
  4. 179€

qwerty 30. Jul 2007

ich rechne es anders. 150 mio / 1.6 * 100 kommt aber aufs gleiche raus, 9,375 Mrd du...

OchJo 28. Jul 2007

Kürzlich schlechten Sex gehabt? Oder warum ist deine Stimmung und Intelligenzstufe auf...

emcvmware 27. Jul 2007

Hallo, nur mal so zum Background: 2003 hat EMC² VMWare gekauft und die Firma bis jetzt...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

      •  /