Abo
  • Services:

µTorrent-Downloads mit dem Handy steuern

Mobile µTorrent-Bedienung vom WAP-Handy aus

Der Entwickler Sindre Sorhus hat eine WAP-Seite speziell für Mobiltelefone entwickelt, um darüber µTorrent-Downloads zu verwalten, einzusehen und zu steuern. Der im Beta-Test befindliche Dienst wurde kürzlich als Open Source frei gegeben und läuft mit jedem WAP-fähigen Mobiltelefon.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die URL m.utorrentmui.com oder utorrentmui.com wird µTorrent mUI mit einem WAP-Browser aufgerufen. Dann muss sich der Nutzer auf dem Rechner mit dem µTorrent-Client anmelden und erhält daraufhin umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten. So lassen sich Downloads stoppen, pausieren oder anwerfen. Außerdem liefert der Dienst zahlreiche Detail-Informationen zu einem laufenden Download.

Noch befindet sich µTorrent mUI im Beta-Stadium, kann aber bereits von Interessierten ausprobiert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 5€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

aCiD-zOrN 26. Okt 2008

lul warum illegal :D wieso bin ich dann noch nicht im knast? :D mit \o/igen greetz aCiD...

d43M0n 30. Jul 2007

Es gibt bspw. MidpSSH, ein Java MIDP Client für simples SSH. Das Tippen will aber mit...

futejia 27. Jul 2007

Ich mach das ganz einfach mit screen. Ich starte rtorrent in einer screen Session, und...

Bouncy 27. Jul 2007

fernsteuerung ist nett, aber das ist besser: http://www.aut.bme.hu/portal...

mhhh 27. Jul 2007

das is doch bestimmt vom esel abgeschaut :D


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /