• IT-Karriere:
  • Services:

Lina führt Linux-Programme auf anderen Betriebssystemen aus

Komplette Version soll im September 2007 erscheinen

Linux-Anwendungen sollen sich mit Lina auch unter Windows und MacOS X ausführen lassen und dort das native Aussehen anpassen. Entwickler müssen ihre Anwendungen zu diesem Zweck für eine Virtual Machine erstellen. Nun ist eine erste Vorabversion der Software verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Linux-Anwendung mit Lina unter Windows
Linux-Anwendung mit Lina unter Windows
Die im Mai 2007 angekündigte Software Lina wurde nun anlässlich der OSCON in Portland in einer Vorabversion freigegeben. Die Software nutzt eine Virtual Machine (VM), ähnlich wie Java, um so Linux-Programme auch unter Windows und MacOS X nutzen zu können, wo sie das native Aussehen der Umgebung annehmen sollen.

Stellenmarkt
  1. Leica Camera AG, Wetzlar
  2. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig

Auf dem Zielsystem muss die Lina-VM installiert sein und Entwickler müssen ihre Programme für die VM kompilieren. Dies soll mit C- und C++-Programmen und bei entsprechenden Interpretern auch mit Perl und Python möglich sein. Die VM virtualisiert dann einen x86-Prozessor, auf dem ein modifizierter Linux-Kernel läuft. Bibliotheken fangen Systemaufrufe der Software ab und leiten diese weiter.

Die Vorabversion steht noch unter einer speziellen Lizenz, am 18. September 2007 soll jedoch eine komplette Version unter der GPLv2 folgen. Das Paket enthält derzeit unterschiedliche Teile wie den Compiler, Demos, das angepasste Linux-System und die Bootstrap-Komponente um dieses zu kompilieren. Ein Installer und auch die APIs fehlen hingegen noch. Die Vorabversion steht ab sofort zum Download im Quelltext bereit. Wer Lina ausprobieren möchte, muss dafür allerdings drei Pakete herunterladen, die zusammen auf über 1 GByte Datenmenge kommen.

Immerhin soll die enthaltene Laufzeitumgebungen bereits in der Lage sein, Kommandozeilen- und GUI-Programme sowie Web-Applikationen unter Windows, MacOS X und Linux auszuführen.

Die Lina-Entwickler sehen ihr Programm als Portierungshilfe und hoffen, dass Unternehmen ihre Anwendungen künftig erst unter Linux entwickeln um sie dann mit Lina auch Nutzern anderer Betriebssysteme anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 49,99€

Stimpfmulch 30. Jul 2007

Blabla, du elendes Tier

huahuahua 29. Jul 2007

Da haben wir schon das wichtigste Argument und es schön, dass offensichtlich ein Linux...

Hello_World 29. Jul 2007

Das ist keine Tatsache, sondern einfach Blödsinn. Klar kann in Java GUIs schreiben, die...

PMedia 28. Jul 2007

Wine ist aber nativ... auch wenn viele es nicht glauben x)

Slark 27. Jul 2007

Hm, also die lina-Pakete sind auf jedenfall erstmal nix anderes als zip-Dateien mit einem...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /