Fuji geht bei Kompakten in den Weitwinkelbereich

FinePix F480 mit 28-mm-Weitwinkel und 4fach-Zoom

Im Rahmen der neuen Sommer-Kollektion hat Fujifilm mit der FinePix F480 eine Digitalkamera vorgestellt, die sich von den meisten ihrer Artgenossen aus dem Kompaktbereich durch ihr Objektiv abhebt. Sein Zoombereich geht bis in den Weitwinkelbereich von 28 mm herunter und reicht bis 112 mm bei Anfangsblenden von F2,8 bis F5,6.

Artikel veröffentlicht am ,

FinePix F480
FinePix F480
Die FinePix F480 bringt es mit ihrem 1/2,5 Zoll großem CCD auf eine Auflösung von 8,2 Megapixeln. Auf der Rückseite der sucherlosen Kamera prangt ein 2,7 Zoll großes Display mit 230.000 Pixeln. Die Lichtempfindlichkeit reicht bis ISO 800 und der Autofokus ist ausschließlich mitten-zentriert.

Stellenmarkt
  1. Betreuungsingenieur (w/m/d) OT-Sicherheit
    Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg
Detailsuche

Die Verschlussgeschwindigkeiten reichen von 4 bis 1/1500 Sekunden. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch oder anhand einiger Voreinstellungen für typische Lichtsituationen. Auch eine eigene Messung kann gespeichert werden. Die Lichtmessung erfolgt über eine 256-Zonen-Matrix.

FinePix F480
FinePix F480
Der kleine Automatikblitz hat eine effektive Reichweite von 0,5 bis 4 Meter. Die FinePix F480 besitzt Speicherkartensteckplätze für xD- und SD-Cards einschließlich SDHC-Unterstützung. Die Kamera misst 95,6 x 55,4 x 23 mm und wiegt ohne Speicherkarte und den Lithium-Ionen-Akku rund 140 Gramm.

Die Kamera soll ab Oktober 2007 auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Ein europäischer Preis ist noch nicht bekannt, in den USA soll die Einsteiger-Kamera 180,- US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /