Abo
  • Services:
Anzeige

Tastatur im Wellen-Layout

Wellenförmige Tastenanordung verspricht Komfortgewinn

Logitech hat eine Tastatur vorgestellt, deren Tasten in Wellenform angeordnet sind. Dies soll eine komfortable Hand- und Fingerstellung bringen, was auch durch die gebogene Form der Tastatur unterstützt werden soll. Die Tastatur ist zudem mit zahlreichen Zusatzknöpfen versehen, um Sonderfunktionen des Betriebssystems aufzurufen und die Computerbedienung so zu vereinfachen.

Wave Keyboard
Wave Keyboard
Logitech verspricht, dass sich die geschwungenen Tasten an die unterschiedlichen Fingerlängen anpassen, da die Tasten unterschiedlich hoch sind. Buchstaben in der Tastaturmitte liegen daher tiefer als Buchstaben an den Rändern, die mit kürzeren Fingern bedient werden. Dadurch sollen sich Eingaben bequemer vornehmen lassen, denn Logitech verspricht eine natürlichere Haltung von Händen und Fingern. Für eine bequeme Handhaltung sorgt zudem eine gepolsterte Handballenauflage.

Anzeige

Das gebogene Tastenlayout weist eine 5-Grad-Krümmung auf und soll so eine Fehlstellung der Handgelenke verhindern. Eine ähnliche Krümmung weisen auch so genannte ergonomische Tastaturen mit geteiltem Buchstabenfeld auf, um eine gerade Handhaltung zu erreichen.

Cordless Desktop Wave
Cordless Desktop Wave
Zahlreiche Spezialknöpfe sollen dem Nutzer die Computerbedienung vereinfachen, indem häufig benötigte Funktionen auf programmierbare Tasten gelegt werden. Unter Windows Vista lassen sich die Flip-3D-Funktion, die Windows-Sidebar oder Gadgets auf diesem Weg aufrufen. Außerdem liegen der Tastatur spezielle Gadgets für Windows Vista bei, die den Status von Caps Lock, Num Lock und Scroll Lock sowie die Tippgeschwindigkeit samt Fehlerquote anzeigen. Die Fehlerquote errechnet sich, indem gemessen wird, wie häufig der Nutze die Backspace-Taste betätigt. Unter MacOS X öffnet die Media-Center-Taste Front Row.

Die Tastatur wird kabelgebunden einzeln angeboten. Wer lieber eine schnurlose Bedienung wünscht, bekommt die Klaviatur im Paket mit einer ebenfalls kabellos betriebenen Laser-Maus von Logitech. Die beiden drahtlos arbeitenden Geräte werden jeweils mit zwei AA-Batterien mit Strom versorgt und zeigen den aktuellen Batteriestatus an. Mit einem Satz Batterien soll die Tastatur bis zu 15 Monate durchhalten, während die Batterien in der Maus nach maximal 6 Monaten gewechselt werden müssen. Die Laser-Maus eignet sich sowohl für Links- als auch für Rechtshänder

Wie bei Logitech- und auch vielen Microsoft-Tastaturen seit einer Weile üblich, wurde auch bei den aktuellen Modellen der Navigationsblock oberhalb der Cursortasten neu angeordnet. Dadurch finden sich viele Tasten an anderen Positionen, als es bei anderen Tastaturen der Fall ist. Ganz weggefallen ist die Rollentaste und die Einfügen-Taste wurde aus dem Sechserblock in den Dreierblock darüber verfrachtet. Auf dem Logitech-Modell befinden sich außerdem die Tasten Pos1 und Ende an anderen Stellen.

Logitech will Mitte August 2007 die drahtlose Maus-Tastatur-Kombination "Logitech Cordless Desktop Wave" zum Preis von 89,99 Euro auf den Markt bringen. Erst im Oktober 2007 gibt es dann das kabelgebundene Exemplar "Logitech Wave Keyboard" zum Preis von 49,99 Euro.


eye home zur Startseite
nixFirma 18. Jan 2011

cherry blue ok, buckling spring phat...

mastaa 18. Mär 2009

hallo die firma logitech hat in japan einen anderen namen nähmlich logicool. das bild...

Andi083 16. Jun 2008

Andi (vom 16.06.2008) Ich hatte mir einen Belkin Omniview CA-Serie 2 Port KVM gekauft...

lulula 01. Aug 2007

Das mit dem sinnvoller Weise kann man auch anders sehen. Eine Menge Dinge, wie die...

TipEx 27. Jul 2007

stfu !!!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    divStar | 03:25

  2. Gerade gesehen - spoiler inside!

    Icestorm | 03:07

  3. Re: Latenz senken?

    iNyxzoR | 02:54

  4. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    Teebecher | 02:43

  5. Der Tanz um den heißen Brei

    Cerb | 02:31


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel