Abo
  • Services:

Stackless Python soll Eve Online schneller machen

Mehr gleichzeitige Transaktionen in den Weiten des Weltraum

Für das - je nach Sichtweise - kleine oder große Online-Rollenspiel Eve Online wird weiter am Unterbau gearbeitet: Mit dem aktuellen Patch Revelations 2.1 setzt der isländische Entwickler CCP Games eine neue Version von Stackless Python ein, welches insbesondere häufig vorkommene Operationen drastisch verbessern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Online-Rollenspiel Eve Online nutzt sowohl beim Server als auch beim Client Stackless Python für die Spiellogik. Der größte Vorteil von Stackless Python ist die Möglichkeit eine sehr hohe Anzahl ("hundreds of thousands") von kleinen Aufgaben ablaufen zu lassen, die so genannten "Tasklets".

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Damit kann der nicht mehr ganz so kleine isländische Entwickler die zahlreichen Transaktionen abwickeln die derzeit von fast 35.000 Piloten (von etwa 200.000 Abonnements) im selben Universum gleichzeitig anfallen können. Damit ist Eve Online eines der größten Spiele-Universen überhaupt, nur die Anzahl der Abonnenten bleibt sehr deutlich hinter dem Marktführer Blizzard zurück, der erst kürzlich die 9 Millionengrenze knacken konnte.

Mit dem neuen Patch Revelations 2.1 nutzt Eve Online nun Python 2.5 mit Stackless 3.1 und verspricht eine effizientere Nutzung der CPU-Ressourcen, weniger Speicherverbrauch und damit verbundene bessere Reaktionen bei der Server-Client-Kommunikation. Christian Tismer, der Schöpfer von Stackless Python verspricht: "Häufig verwendete Operationen werden bis zu 10mal schneller ausgeführt als bei den vorherigen Versionen.". Gleichzeitig schafft der Wechsel auf die neue Version die Basis für zukünftige Updates von Stackless Python und nutzt Verbesserungen von Visual Studio 2005, wie ein Devblog-Eintrag erklärt.

Tatsächlich ist das Spiel durch die neue Version von Stackless Python schneller geworden, dies macht sich auf langsamen Rechnern naturgemäß stärker bemerkbar - Eve Online ist derzeit sehr CPU-lastig. Auch Solarsysteme mit viel kommerziellem Verkehr im Markt (Jita, von den Spielern auch gerne "Jitaaargh" genannt) profitierten von dem Update. Insbesondere Jita bleibt jedoch zu Stoßzeiten unerträglich, hier hilft kein Update mehr, vielmehr braucht es Änderungen im Spieldesign um die Spieler davon abzuhalten ein einziges von tausenden Systemen ganz besonders stark zu nutzen.

Derzeit leidet Eve Online an typischen "Patchtag"-Symptomen ("Never play on Patchday - Spiele niemals an einem Patchtag"): Der Cluster stürzt mit Datenbankproblemen am Abend gleich mehrfach ab und setzt größeren Flottenmanövern oder Missionen ein jähes Ende. Zudem gab es Anfangs im Client noch ein Speicherleck, welches den Spieler zu häufigen Neustarts zwang, mittlerweile aber geschlossen wurde.

Der nächste Geschwindigkeitsschub für das immer noch wachsende und kleine Online-Rollenspiel Eve Online ist wohl mit dem neuen Grafikunterbau zu erwarten, der voraussichtlich mit der Erweiterung Revelations 3 noch dieses Jahr kommen wird. Die neue Grafik-Engine verspricht effizienter mit den Möglichkeiten der Grafikkarten umzugehen - einige Aufgaben die derzeit der CPU zugewiesen sind, werden auf die Grafikkarte verlagert - und die Weiten des Weltraums etwas beeindruckender zu gestalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Bural [PPN... 01. Aug 2007

Wir hatten letzt in 49- eine größere POS Siege, 500+ Spieler im System, wir warpen zur...

^Andreas... 27. Jul 2007

Wenn jemand in der Beta wäre, dürfte er wahrscheinlich aufgrund eines gültigen NDA gar...

el. Fensterheber 27. Jul 2007

und wann kommen endlich die neuen dungeon-sets? höhöhö ;)

^Andreas... 27. Jul 2007

Außer in Jita hatte ich die letzten dreißig Tage keine Probleme. Am Patchday habe ich...

luvsJita 27. Jul 2007

Ich mag immer noch diese Signatur zu dem Thema ^^ http://go-dl.eve-files.com/media/corp...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /