Abo
  • IT-Karriere:

Neues SoftMaker Office kommt im Herbst

TextMaker, PlanMaker und Presentations mit PDF-Export

Voraussichtlich Ende September 2007 wird der Beta-Test an dem PowerPoint-Konkurrenten "Presentations" von SoftMaker beendet, erklärte der Hersteller gegenüber Golem.de. Mit dem Erscheinen der Final-Version von Presentations erhalten auch TextMaker und PlanMaker neue Funktionen, so dass ein neues SoftMaker Office zur Verfügung stehen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Bekannt ist bereits, dass TextMaker, PlanMaker und Presentations jeweils mit einer PDF-Exportfunktion ausgestattet werden. Welche weiteren Neuerungen TextMaker und PlanMaker bieten werden, hat SoftMaker noch nicht verraten. Derzeit läuft der Beta-Test an der dritten Office-Applikation namens Presentations, die alle Funktionen von Microsofts PowerPoint-Applikation bieten soll.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. ERWEKA GmbH, Langen

SoftMaker verspricht für Presentations eine hohe Kompatibilität zu PowerPoint und die Microsoft-Dokumente sollen sich ohne Probleme einlesen lassen. Zudem lassen sich Präsentationen aus Presentations auch im PowerPoint-Format abspeichern, um solch ein Dokument mit der Microsoft-Software zu öffnen. Presentations wird in SoftMakers Office-Suite integriert und Bestandskunden sollen dann im Herbst 2007 eine preisgünstige Upgrade-Möglichkeit erhalten.

In der aktuellen Beta-Version von Presentations ist der PDF-Export bereits enthalten und kann von Interessierten ausprobiert werden. Die Beta-Version steht für die Windows-Plattform als Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. ab 369€ + Versand

Marty 27. Jul 2007

Kann ich bestätigen. Softmaker stellt sehr gute Software her.

Marty 27. Jul 2007

Ich benutze hin und wieder TextMaker 2002 - habe ich günstig auf Ebay erworben. Dazu gab...

Tömsken 27. Jul 2007

Was und wie sollte denn ein modernes Interface besser machen? Ehrlich gespannt... Tom


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /