• IT-Karriere:
  • Services:

Linspire tritt Interop Vendor Alliance bei

Bessere Zusammenarbeit zwischen Linux und Windows

Der Linux-Distributor Linspire hat sich der von Microsoft gegründeten Interop Vendor Alliance angeschlossen. Die Gruppe widmet sich der besseren Zusammenarbeit zwischen Software von Drittherstellern und Microsoft; Linspire will die Interoperabilität zwischen seinen Linux-Produkten und Windows verbessern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Linspire sieht den Beitritt zur Interop Vendor als weiteren Schritt, um an einer bessere Interoperabilität zwischen Linux und Windows arbeiten zu können. Erst im Juni 2007 hatte Linspire ein Abkommen mit Microsoft geschlossen, um seinen Nutzern unter anderem Multimedia-Codecs aus der Windows-Welt anbieten zu können. Durch die weitere Zusammenarbeit würden die Kunden profitieren, so Linspire.

Die Interop Vendor Alliance rief Microsoft ins Leben, um sicherzustellen, dass die Software von Drittherstellern besser mit Microsoft-Systemen arbeitet. Auch Novell war an der Gründung beteiligt, mittlerweile ist auch Red Hat Mitglied.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  3. 14,99€

Tatzi 26. Jul 2007

nunja , im Internet schreib ich nunmal immer schnell und auch oft mit chat Ausdrücken. Da...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
    •  /