• IT-Karriere:
  • Services:

Vernetzte High-End-Receiver von Denon mit HDMI 1.3a

Bis zu drei verschiedene Quellen in drei Räume verteilen

Denon hat sein neues Aufgebot an hochwertigen Audio/Video-Receivern vorgestellt. Der Hersteller setzt dabei auf leistungsfähige Chips, eine Unterstützung von HDMI 1.3a und interessante Extras wie etwa die Einbindung ins Heimnetzwerk.

Artikel veröffentlicht am ,

Denon hat gleich 13 verschiedene Audio/Video-Receiver vorgestellt, die alle HDMI-1.3a-Signale verarbeiten können. Laut Denons US-amerikanischem Vize-Verkaufsleiter Joe Stinziano ist es seit fast 10 Jahren das erste Mal, dass eine komplettes Reihe neuer A/V-Receiver von Denon vorgestellt wurde.

Inhalt:
  1. Vernetzte High-End-Receiver von Denon mit HDMI 1.3a
  2. Vernetzte High-End-Receiver von Denon mit HDMI 1.3a

Das Topmodell AVR-5308CI wartet mit dem Silicon Optix Realta Chipset auf, das für das Video-Upscaling und die Signalkonvertierung auf 1080p von allen analogen Quellen sorgt.

Denon AVR4308CI
Denon AVR4308CI
Das Modell AVR-2308CI bis hin zum AVR-4308CI nutzen für das Upscaling und die Videosignalwandlung auf 1080p den Faroudja DCDi. Der AVR-5308CI und auch das Modell AVR-4308CI sind mit einem Anschluss für den iPod via Komponentensignal versehen, während der AVR-3808CI dafür nur einen Composite-Anschluss besitzt. Die kleineren Modelle AVR-1908 und AVR-1708 können nur in analoger Qualität auf Component-Signale wandeln, ausgehend von S-Video- und Composite-Quellmaterial.

Die Modelle AVR-2308CI bis hin zum AVR-5308CI können Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio wiedergeben. Alle Geräte verstehen sich mit Dolby Digital, DTS ES Discrete und Matrix-6.1-Material.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Vernetzte High-End-Receiver von Denon mit HDMI 1.3a 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)

d43M0n 27. Jul 2007

Denon gibts in Silber und in Schwarz. Ich tausche mein silber gern gegen das schwarze...

Schnäppchenjäger 26. Jul 2007

Früher war es eine 2000 mark Sony Stereoanlage. Diese hatte es 15 Jahrelang bei mir...

Graf Porno 26. Jul 2007

Ach, ich dachte, da reicht ein HDMI-Eingang aus für Audio. Muss das dann unbedingt ein...

mistake 26. Jul 2007

...schnell genug hin und her schalten. So ab 30x in der Sekunde wird's halbwegs...

FreeJHomer 26. Jul 2007

Weiß einer mehr?


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /