Abo
  • Services:

Vernetzte High-End-Receiver von Denon mit HDMI 1.3a

Die drei CI-Topgeräte können mit Ethernet ans Heimnetz angeschlossen werden, der AVR-5308CI und der AVR-4308CI verfügen zudem über WLAN. Ein Tonprozessor soll komprimiertes Ton-Material akustisch verbessern. Die Modelle ab dem AVR-3808CI aufwärts haben außerdem USB-Anschlüsse, von denen aus angesteckte Datenträger mit Musik angesteuert werden können.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Die Netzwerk-Anschlüsse ermöglichen es auch, dass Servicepersonal von außen die Geräte auf Fehler diagnostiziert. Der AVR-1908 sowie der AVR-1708 bieten eine Raum-Toneinmessung, die automatisch arbeiten soll. Seltsamerweise haben die drei CI-Modelle versteckte Funktionen, die vom Servicepersonal frei geschaltet werden können. Welche dies sind, ging aus der Produktankündigung nicht hervor.

Denon AVR4308CI
Denon AVR4308CI
Die Modelle AVR-5308CI, AVR-4308CI, AVR-3808CI und AVR-2808CI können drei Quellen auf bis zu drei Räume verteilen oder auch alle Räume mit einer Quelle beschicken. Die Geräte AVR-2308CI und AVR-1908 sowie AVR-1708 können das nur mit zwei Räumen und zwei Quellen. Natürlich sind auch analoge Radio-Module in den Geräten enthalten. Der Denon AVR-1908, AVR-1708 und AVR-1508 sind 7-Kanal- Verstärker mit 85 Watt Verstärkerleistung (AVR-1908) bzw. 75 Watt pro Kanal.

Der AVR-5308CI soll 5.100,- US-Dollar kosten und im Dezember 2007 erscheinen. Der AVR-4308CI kostet 2500,- US-Dollar und der AVR-3808CI liegt im Preis bei 1.600 US-Dollar. Das Modell AVR-2808CI gibt es für 1.200,- US-Dollar, 850,- US-Dollar fallen für den AVR-2308CI an und der Preis für den AVR-1908 liegt bei 600,- US-Dollar.

Für den AVR-1708 werden 500,- US-Dollar und für den AVR-1508 350,- US-Dollar fällig. Der AVR-1908, AVR-1708 und AVR-1508 sollen im September 2007 erscheinen. Die übrigen Geräten sind in den USA bereits erhältlich.

 Vernetzte High-End-Receiver von Denon mit HDMI 1.3a
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

d43M0n 27. Jul 2007

Denon gibts in Silber und in Schwarz. Ich tausche mein silber gern gegen das schwarze...

Schnäppchenjäger 26. Jul 2007

Früher war es eine 2000 mark Sony Stereoanlage. Diese hatte es 15 Jahrelang bei mir...

Graf Porno 26. Jul 2007

Ach, ich dachte, da reicht ein HDMI-Eingang aus für Audio. Muss das dann unbedingt ein...

mistake 26. Jul 2007

...schnell genug hin und her schalten. So ab 30x in der Sekunde wird's halbwegs...

FreeJHomer 26. Jul 2007

Weiß einer mehr?


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /