Abo
  • Services:

Sun-Manager wirft Microsoft Patent-Terrorismus vor

Drohgebärden verhindern Innovation

Ein Sun-Manager hat das Verhalten von Microsoft gegenüber der Open-Source-Gemeinschaft als "Patent-Terrorismus" bezeichnet. Dies ginge gegen den Geist der Innovation bei Software und niemand wolle eine Situation in der er sich Gedanken machen müsse, ob er eine Software verwenden kann ohne Angst vor Patenklagen haben zu müssen, sagte er weiter.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsofts Taktik würde an den Kalten Krieg erinnern, sagte James Eagleton von Sun, gegenüber ZDNet. Damit zielt er auf die von Microsoft in den letzten Monaten geschlossenen Abkommen mit Novell, Xandros und Linspire ab. Diese enthalten das Versprechen der Redmonder, auf Patentklagen gegen die Nutzer dieser Linux-Distributionen zu verzichten. Was derzeit passiere, könne als "Patent-Terrorismus" bezeichnet werden, so Eagleton.

Stellenmarkt
  1. HELBAKO GmbH, Heiligenhaus
  2. Tomra Systems GmbH, Langenfeld

Mit Patentklagen zu drohen sei schlecht für den Geist der Innovation, der im Software- und speziell im Betriebssystemgeschäft vorhanden sei. Niemand wolle eine Situation, in der er sich vor dem Einsatz von Open-Source-Software Gedanken machen müsse, ob er damit das Risiko von Patentklagen eingehe. Erst im Mai 2007 hatte Microsoft behauptet, 235 seiner Patente würden durch freie Software verletzt.

Sun und auch IBM agieren nach Eagletons Ansicht viel angenehmer. Die Freigabe von OpenSolaris unter der Common Development and Distribution License etwa schütze Anwender vor Patentklagen. IBM hat erst vor wenigen Tagen 150 Patente zur freien Verfügung veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. bei Alternate kaufen
  3. 120,84€ + Versand

- 07. Aug 2007

Programmcode kann man nicht patentieren. Da greift nur das Urheberrecht.

T-Virus 26. Jul 2007

Bei Patent&Urheberrecht geht es doch einfach ausgedrückt um die Angst jemand könnte etwas...

Kalle - AltGr 26. Jul 2007

japp, und zwar wie lang das noch so bleibt... was war zuerst da? der boom oder die...

Andi111 26. Jul 2007

http://www.tottod.de/

Andi111 26. Jul 2007

Debian gibt's auch noch!


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /