• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox 360: Preissenkung angeblich am 8. August 2007

Hollywood Reporter beruft sich auf eine Quelle aus Handelskreisen

Zum 8. August 2007 wird Microsoft den Preis für die Xbox 360 um 50,- US-Dollar senken, meldet der Hollywood Reporter. Damit wolle Microsoft dem Absatz der Konsole neuen Schub geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hollywood Reporter beruft sich allerdings nur auf eine einzelne Quelle aus Händlerkreisen. Offiziell bestätigt ist die Preissenkung zum 8. August 2007 nicht, gegenüber dem Hollywood Reporter erklärte ein Microsoft-Sprecher lediglich, man habe derzeit keine Ankündigung zum Preis der Xbox 360 zu machen. Auch wenn der Preis zähle, sei "Content der King".

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg

Ob die Preissenkung für alle Modelle, d.h. Core, Pro und Elite gelten soll, ist noch unklar, heißt es im Bericht des Hollywood Reporter weiter. Ganz überraschend käme eine Preissenkung für die Xbox 360 nicht. Zwar verkauft sie sich besser als die PlayStation 3, doch ist die ein Jahr später gestartete Wii gerade dabei, ihr den Rang abzulaufen.

Sony hat für die PlayStation 3 indirekt eine Preissenkung angekündigt: Die Konsole wird aufgewertet und hierzulande ab 1. August 2007 mit zusätzlichen Spielen und einem weiteren Controller zum alten Preis verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Thomas67890 25. Jul 2007

das forderst du vielleicht. ich will einfach nur dass meine 360 so bleibt wie sie ist.

Thomas67890 25. Jul 2007

Mein subjektives Empfinden der 360-Lautstärke: Xbox 360 Lüfter = kaum hörbar, selbst wenn...

-horn- 25. Jul 2007

moien, die PS3 soll ja auch im Preis gesenkt werden, ist das MS Reaktion?

So nie! 25. Jul 2007

Wenn die XBox auf der Hardwareseite sowieso Verluste einbringt, dann wäre eine Senkung...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /