Abo
  • Services:

20 Jahre Metal Gear Solid - Online-Spiel in Entwicklung

Strategisches Mehrspieler-Erlebnis für bis zu 16 PlayStation-3-Spieler

Auf einer Konami-Feier zum 20jährigen Jubiläum der Spielereihe Metal Gear Solid rund um Solid Snake, präsentierte der bekannte Spieleentwickler Hideo Kojima erstmals "Metal Gear Online". Bis zu 16 PlayStation-3-Spieler sollen dabei online an dem Versteckspiel teilnehmen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Metal Gear Online
Metal Gear Online
Mit Metal Gear Solid Online will Hideo Kojima, der Erfinder der Spieleserie, ein "strategisches Mehrspieler Erlebnis" erschaffen. Bis zu 16 Spieler sollen laut einem Bericht von IGN gegeneinander antreten können.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Raum Stuttgart
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Das Online-Spiel soll sich an Metal Gear Solid 4 für die PlayStation 3 orientieren, welches für Anfang 2008 angekündigt wurde. Es stehen also sowohl die Charaktere als auch ausgedehnte Areale zur Verfügung und das Spielprinzip soll sich ebenfalls an Metal Gear Solid orientieren. Unüberlegtes Geballer ist demnach eher nicht zu erwarten. Vielmehr muss der Spieler sich an seine Gegner anpirschen und diese ausschalten - ohne selbst dabei in Gefahr zu geraten, entdeckt zu werden.

Metal Gear Online
Metal Gear Online
Laut IGN kann der Spieler dabei jederzeit seine alliierten Mitspieler auf dem Feld sehen. Dies soll auch durch Wände oder etwa beim Verstecken in einem für die Spieleserie klassischen Karton aus Pappe möglich sein. Ein traditionelles Radar gibt es selbstverständlich auch, das bei dem "Versteckspiel" hilft, zumindest bei den eigenen Mitspielern.

Bisher wurde nur ein geschlossener Betatest für Metal Gear Solid Online angekündigt, der sich zudem auf 3.000 Spieler in Japan beschränkt. Der Betatest soll vom 20. August bis zum 3. September 2007 stattfinden. Wann das Spiel für Sonys PlayStation 3 erscheinen soll, ist noch nicht bekannt gegeben worden.

Weitere Informationen soll es auf der Games Convention 2007 im August 2007 in Leipzig sowie auf der Tokio Game Show im folgenden September geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Kunden)
  2. (nur für Prime-Kunden)

TheTrueSolidSnake 03. Mai 2008

daddelmaxe du solltest gaylord heißen das ist das geilste spiel der welt!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Contamine 29. Feb 2008

guesser 25. Jul 2007

könnte mir vorstellen, dass es eine mischung aus rts und fps ist.

DER GORF 25. Jul 2007

Hat sich dadurch an der Qualität geändert?

Pre@cher 25. Jul 2007

Damit bescheinigt Konami den Metal Gear Spielern also die gleiche (k)I, wie den Wachen...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /