• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Palm Desktop für Windows Vista

Bislang keinerlei Anpassung an Tungsten T5 und LifeDrive

Palm hat erste Beta-Versionen des Palm Desktops samt HotSync Manager vorgestellt, die an Windows Vista angepasst wurden. Damit sollen sich HotSync-Conduits von Drittanbietern wieder einbinden lassen. Aber viele Einschränkungen von Windows Vista im Zusammenspiel mit PalmOS-Geräten bleiben weiterhin bestehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Palm Desktop 6.2 und der HotSync Manager 7 stehen ohne Ankündigung derzeit als Beta-Version zum Download bereit. Als Besonderheit lässt sich die Software ausschließlich auf Systemen mit Windows Vista nutzen. Computer mit einer anderen Windows-Version werden nicht unterstützt. Zudem muss eine bereits eingespielte Vorversion der Software zuvor deinstalliert werden.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Durch die Anpassung des HotSync Managers an Windows Vista lassen sich nun wieder HotSync-Conduits von Drittanbietern nutzen. Aber die übrigen Unzulänglichkeiten der Synchronisationssoftware im Zusammenspiel mit PalmOS-Geräten und Windows Vista hat Palm bislang nicht korrigiert. So arbeitet die Quick-Install-Funktion weiterhin nicht und auch die fehlende Unterstützung für die Palm-PDAs Tungsten T5 und LifeDrive wurde bislang nicht nachgereicht, so dass weiterhin kein Datentransfer mit Vista-Systemen möglich ist.

Ob diese Funktionen bis zum Erscheinen einer Final-Version der Synchronisationssoftware nachgereicht werden, ist nicht bekannt. Als weitere Einschränkung fehlt der Palm-Software ein Conduit, um Nachrichten für das E-Mail-Programm VersaMail mit dem Desktop zu synchronisieren. Auch hier ist nicht bekannt, ob dies nur eine Einschränkung der Beta-Version ist. In jedem Fall kann das Ergebnis von Palm hier nur enttäuschen: Seit Ende Januar 2007 ist Windows Vista breit am Markt verfügbar und nach einem halben Jahr läuft der Palm Desktop auf der neuen Windows-Version nur mit erheblichen Einschränkungen.

Der Palm Desktop 6.2 steht zusammen mit dem HotSync Manager 7 als Beta-Version ausschließlich in englischer Sprache für Windows Vista als rund 60 MByte großes Archiv zum Download bereit. Der Hersteller rät sogar davon ab, die Software zu installieren, wenn eine nicht-englischsprachige Version von Windows Vista eingesetzt wird. Palm machte keine Angaben dazu, wann die Final-Version erscheinen soll. Wer nicht darauf warten will, dass Palm die Quick-Install-Funktionen nachreicht, kann sich mit der Freeware PalmVista Simple Installer helfen. Einen Download-Link dazu bietet der Anbieter "Business Technology Solved" am unteren Ende seiner Homepage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dl7nbm 12. Mai 2010

Es ist sehr problematisch unter Vista Home Professional dieses alte System m515 zum...

guenter dobler 02. Feb 2009

Hallo weis nicht was ich machen soll. com1 ist nicht vorhanden. USB wird nicht angezeigt...

loli 26. Jul 2007

Wenn es nur Minimale Änderungen sind OK... aber Vista hat einen komplett anderen...

longhitter 25. Jul 2007

Hey, ich habe eine frage. ich möchte mir einen palm tx kaufen, aber leider gibt es keine...

Franktdf 25. Jul 2007

Begonnen habe ich mal mit WinCE 2.1 (oder war das 2.01?), danach kam der erste bunte PPC...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

    •  /