Abo
  • Services:

AT&T: In zwei Tagen weniger als 150.000 iPhones aktiviert

40 Prozent der iPhone-Käufer waren Neukunden für AT&T

Enttäuschung über die Menge der aktivierten iPhones zum Marktstart: AT&T meldet gerade einmal 146.000 aktivierte iPhones an den ersten beiden Verkaufstagen. Da die iPhone-Aktivierung zu Beginn gelegentlich nicht funktionierte, gehen Analysten aber davon aus, dass deutlich mehr iPhones in dieser Zeitspanne verkauft wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem ersten iPhone-Wochenende vermuteten Analysten, dass Apple zum Marktstart rund 500.000 iPhones verkauft hatte. Die Quartalszahlen von AT&T widerlegen diese Vermutung nun und lassen auf deutlich niedrigere Verkaufszahlen schließen. Genauere Zahlen wird Apple wohl am heutigen 25. Juli 2007 verkünden, wenn das Unternehmen seine Quartalsbilanz vorlegt.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Am 29. Juni 2007 war der erste Verkaufstag für das Apple-Handy und im Zuge eines großen Kundenansturms arbeitete die Aktivierung des Mobiltelefons über AT&T nicht immer reibungslos. Daher könnten durchaus mehr iPhones verkauft als aktiviert worden sein, weil einfach manche Aktivierung erst nach den ersten beiden Verkaufstagen vorgenommen wurde. Zudem wird vermutet, dass einige Geräte direkt zum Weiterverkauf auf eBay erworben und daher nicht freigeschaltet wurden.

Dennoch erscheint es unwahrscheinlich, dass sich die Hochrechnungen von Analysten bestätigen, die nach dem ersten iPhone-Verkaufswochenende von bis zu 500.000 verkauften Geräten ausgingen. Neue Schätzungen gehen nun nur noch von 400.000 verkauften iPhones aus.

Von 146.000 freigeschalteten iPhones sollen mehr als 40 Prozent als Neukunden zu AT&T gekommen sein. Nach AT&T-Angaben blieb auch im Juli 2007 die Menge der verkauften iPhones hoch. Nähere Zahlen verriet der Mobilfunknetzbetreiber aber nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Alternate bestellen

blah3 25. Jul 2007

blahh ... du bist ein typischer dagegenreder .. ohne ahnung

Blork 25. Jul 2007

Solange noch nicht genug bemerkt haben dass das Ding nen Flop ist, versuchen die bei...

iName 25. Jul 2007

ich glaub ja nicht, dass das gross war.. haste mal die iPhone-Meldungen allein auf golem...

Blork 25. Jul 2007

Ja da kann ich dir nichtmal widersprechen.

I doubt it 25. Jul 2007

Naja, was soll's. Glaub was du meinst, wenn es dich glücklich macht.


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /