• IT-Karriere:
  • Services:

Erste RPM-Version von Novell und Red Hat

Version zur Fehlerkorrektur von rpm.org

Mit RPM 4.4.2.1 ist nun die erste gemeinsam im Rahmen des rpm.org-Projektes entwickelte Version des Paketmanagers erschienen. Während es sich einerseits nur um eine Version zur Fehlerkorrektur handelt, ist es dennoch die erste Version, zu der wieder mehrere Linux-Anbieter beitrugen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version 4.4.2.1 korrigiert in erster Linie etliche Fehler. Zudem wurden viele Verweise auf Red Hat entfernt - einige sollen jedoch noch immer in der Software schlummern. Die entfernten Verweise und Hacks soll verdeutlichen, dass die unter rpm.org entwickelte Version nicht von einem Anbieter kontrolliert wird. Im Changelog sind neben den Beiträgen von Red Hat dann auch einige von den Suse-Entwicklern zu finden.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Nordrhein-Westfalen, Hessen (Home-Office)
  2. Flottweg SE, Vilsbiburg bei Landshut

Das ursprünglich bei Red Hat entwickelte RPM-Paketformat wird nicht nur von einigen Distributionen verwendet, sondern ist auch fester Bestandteil der Linux Standard Base (LSB). Distributionen, die die LSB-Zertifizierung erhalten wollen, müssen daher RPM unterstützen - unabhängig davon, ob es ihr Standard-Paketformat ist oder nicht.

Lange Zeit wurde RPM jedoch bei den einzelnen Distributoren intern gepflegt, anstatt zusammen an neuen Versionen zu arbeiten. Um dies zu ändern, startete Red Hat unter rpm.org eine Community, die die weit verbreitete RPM-Version 4.4.2 weiterentwickeln soll. Mit der neuen Veröffentlichung ist zumindest ein Anfang in diese Richtung gemacht.

Dennoch kann noch nicht von einer einheitlichen RPM-Entwicklung gesprochen werden, denn einer der ursprünglichen Entwickler startete im Mai 2007 rpm5.org, um hier RPM 5 in einer Community zu entwickeln. Es bleibt also das Problem, dass zwei unabhängige RPM-Versionen im Umlauf sind - für welche sich die Distributoren letztlich entscheiden, bleibt abzuwarten. Red Hat äußerte sich jedoch bereits klar dahingehend, dass man kein Interesse an der Version von rpm5.org habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Surveyor 25. Jul 2007

Was bei RPM (aka RPM Package Manager) unbedingt aufhören muss, sind die leidigen "it's a...

Sniffel 25. Jul 2007

So wird sich zeigen welcher Teil mit besseren Ideen und der besseren Umsetzung weiter...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
    Biden und die IT-Konzerne
    Die Zähmung der Widerspenstigen

    Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

      •  /