• IT-Karriere:
  • Services:

Suse-Entwicklungschef geht zur Linux Foundation

Markus Rex übernimmt CTO-Posten von Ian Murdock

Novells Vizepräsident für die Service-Strategien, Markus Rex, wird neuer CTO der Linux Foundation. Damit besetzt er den nach dem Weggang von Ian Murdock freigewordenen Posten und übernimmt die Aufsicht über die Linux Standard Base.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Markus Rex
Markus Rex
Der Posten des Chief Technology Officers (CTO) wurde frei, nachdem Debian-Gründer Ian Murdock Anfang 2007 zu Sun wechselte. Markus Rex war bereits im Vorstand der Free Standards Group, durch deren Zusammenschluss mit den Open Source Development Labs die Linux Foundation entstand. Novell leiht Rex nun an die Stiftung aus, so dass er dort die technischen Initiativen leiten kann. Dazu zählt die Aufsicht über die Linux Standard Base und Arbeitsgruppen wie OpenPrinting.

Rex fing bereits 1999 bei der Suse Linux AG an und wurde zum Entwicklungsleiter. Nach der Übernahme des Linux-Distributors durch Novell war er auch dort für Suse Linux zuständig, wurde dann CTO für die Open Platform Solutions Group und war zuletzt als Vizepräsident für Service-Strategien verantwortlich. 2008 soll Rex wieder zu Novell zurückkehren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. (-72%) 8,50€

cosmophobia 26. Jul 2007

ich weis nicht.. zumindest dieser sysconfigeditor erinnert mich immer so an die registy...

Aua 25. Jul 2007

Oh weia, hoffentlich ist Deine Paranoia noch heilbar.

ksdfhaölksklö 25. Jul 2007

Wenn du deine Feinde nicht besiegen kannst, dann mach sie zu deinen Freunden....


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /