Abo
  • IT-Karriere:

PowerPoint-Alternative von SoftMaker mit PDF-Export

Neue Beta-Version von Presentations mit zahlreichen Verbesserungen

Die Arbeiten an dem PowerPoint-Konkurrenten Presentations von SoftMaker schreiten weiter voran. Eine neue Beta-Version steht für Interessierte zum Download bereit. Die aktuelle Fassung bringt den angekündigten PDF-Export sowie einen verbesserten Im- und Export von PowerPoint-Dateien.

Artikel veröffentlicht am ,

In der aktuellen Beta-Fassung von Presentations wurde der Umgang mit Masterseiten verbessert und es wurden einige neue Funktionen integriert. Dazu zählt unter anderem der bereits in Aussicht gestellte PDF-Export. Darüber hinaus lassen sich neue Funktionen wie Stifte, Textmarker oder Abblendoptionen direkt während der Bildschirmpräsentation nutzen.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. BWI GmbH, Bonn

Um Dokumente aus Microsofts PowerPoint besser zu verarbeiten wurde der Import-Filter verbessert. Aber auch der Export in das PowerPoint-Format wurde weiter optimiert, verspricht SoftMaker. Kleinere Fehlerkorrekturen sollen außerdem die Zuverlässigkeit der Software erhöhen.

Presentations soll alle wichtigen Funktionen von PowerPoint beherrschen und entsprechende Dokumente verarbeiten können. Hierbei verspricht SoftMaker eine volle Kompatibilität zum Microsoft-Pendant sowie eine leichte Bedienung der Präsentationslösungen. Die Software nutzt AutoFormen, kann Objekte und Texte entsprechend animieren und bietet dynamische Übergänge zwischen den einzelnen Folien.

Die aktuelle Beta-Version von SoftMakers Presentations ist für die Windows-Plattform als Download verfügbar. Presentations wird in SoftMakers Office-Suite integriert und Bestandskunden sollen eine preisgünstige Upgrade-Möglichkeit erhalten. Eigentlich sollte die Final-Version von Presentations noch im ersten Halbjahr 2007 fertig werden. Daraus wird wohl nun nichts, einen neuen Erscheinungstermin hat SoftMaker nicht genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 48,49€
  3. 33,95€
  4. 4,19€

Laura 25. Jul 2007

Oh, oh, so ein Vorurteil. Ich hatte jahrelang mit OOo1 gearbeitet, weil ich es sehr...

PGL 25. Jul 2007

da geb ich lieber 100€ aus - die folien sehen ja aus wie aus powerpoint '95 geklaut...

MPU 25. Jul 2007

schlimm wenn man die bedeutung von "beta" nicht kennt ^^

pole 25. Jul 2007

unverzichtbar für ernsthafte präsentationen

iGolem 24. Jul 2007

Ein riesen Spaß Leute! Habe ich selbst schon an der Uni miterlebt: Zwei (wirklich) faule...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
      Mobilfunktarife fürs IoT
      Die Dinge ins Internet bringen

      Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
      Von Jan Raehm

      1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
      2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
      3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

        •  /